Nach diesem Leichenwagen hat die Polizei einen Tag lang rund um den Hauptbahnhof gesucht.

Einen Tag lang verschwunden

Leichenwagen mit toter Frau an Bord: Grusel-Rätsel gelöst 

München - Das dürfte wohl der gruseligste Zeugenaufruf sein, den die Münchner Polizei jemals herausgegeben hat: Knapp einen Tag lang galt ein Leichenwagen samt Toter im Stadtgebiet als vermisst.

+++ Update: Der Leichenwagen mit der Toten an Bord ist laut Polizei in der Isarvorstadt wieder aufgetaucht. Ein aufmerksamer Münchner hat ihn an der Kapuziner-/Isartalstraße entdeckt. Der polnische Fahrer konnte sich mitsamt Fahrzeug und Leiche wieder auf den Heimweg machen. Hoffentlich diesmal auf direktem Weg.

Pole hat Leichenwagen "irgendwo am Hauptbahnhof" geparkt - und verloren

Diese Geschichte ist wirklich nur noch zum Kopfschütteln. Ein 24 Jahre alter Pole war damit beauftragt, eine Leiche von Italien nach Polen zu transportieren - per Auto. Der Weg führte ihn am Sonntag auch nach München, wo ihm ein Gaststättenbesuch nach eigenen Angaben "irgendwo beim Hauptbahnhof" zum Verhängnis wurde. Der Mann wusste laut Polizei danach nicht mehr, wo er den Leichenwagen mitsamt toter Frau an Bord abgestellt hatte. 

Der Wagen wurde nicht gestohlen, der Fahrer hat nur schlicht und ergreifend vergessen, wo er ihn geparkt hat. Das kommt in München immer wieder vor, allerdings wohl eher selten bis nie bei Fahrzeugen mit so brisanter Fracht. Dem Unglücksraben blieb schließlich nur noch eine Sache übrig: Er wendete sich an die polnische Bestattungsfirma, die wiederum gegen 16 Uhr die Polizei alarmierte. 

Der Fahrer selbst war laut Polizei „eher unkooperativ“. „Möglicherweise ist auch Alkohol im Spiel“, hieß es.

"Sehr geehrte Kiffer": Die lustigsten öffentlichen Aushänge aus Bayern - mit neuen Fotos

So lautete der Zeugenaufruf

Da der Leichenwagen immer noch verschwunden ist, haben die Beamten nun einen Zeugenaufruf herausgegeben: Wer hat in München einen Leichenwagen gesehen? 

Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen schwarzen Mercedes, Typ Vito, mit einem polnischen Kennzeichen. Das Fahrzeug ist aufgrund der weißen Gardinen hinter den Fahrzeugfenstern eindeutig als Leichenwagen zu identifizieren.

Hinweise nimmt jede Polizeistation entgegen oder unter Telefon 089/62163322.

München-News per WhatsApp gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten aus München direkt über WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

kg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rathaus-CSU will Kristina Frank als Kommunalreferentin
Kristina Frank (CSU) soll neue Kommunalreferentin der Stadt werden. Ihre Partei hat die 36-Jährige nun offiziell als Nachfolgerin von Axel Markwardt vorgeschlagen.
Rathaus-CSU will Kristina Frank als Kommunalreferentin
Rollerderby: Die neue Trendsportart, die auch München begeistert
Rollerderby – schon mal gehört? Nein? Dann wird es höchste Zeit. Über eine aufstrebende Sportart, die gerade in München immer mehr Menschen begeistert.
Rollerderby: Die neue Trendsportart, die auch München begeistert
Kautionsbetrug: Die miese Masche im Netz
Die Polizei warnt davor und doch kommt es immer wieder vor: Kautionsbetrug. Doch man kann sich schützen, wenn man bestimmte Warnsignale beachtet.
Kautionsbetrug: Die miese Masche im Netz
Münchnerin (31) bricht Mitarbeiter-Spinde auf und klaut Inhalt
Gleich mehrfach hat sich eine Münchnerin (31) an Mitarbeiter-Spinden in Münchner Altenheimen bedient. Per Videoaufzeichnungen kam die Polizei ihr jetzt auf die Schliche. 
Münchnerin (31) bricht Mitarbeiter-Spinde auf und klaut Inhalt

Kommentare