+
Hier versteckt sich Robert W.

Per Zufall erwischt

Der depperte Drogen-Dealer

  • schließen

München - Eher per Zufall hat die Polizei am 11. April den Drogendealer Robert W. erwischt. Es hat damit angefangen, dass er ein Polizeiauto im Stau nicht auf seine Spur ließ.

Dass Robert W. (54) überhaupt verhaftet wurde... Dass Beamte seine Drogen fanden... Dass er jetzt verurteilt wird... Man könnte sagen: Das ist blöd für ihn gelaufen. Mit 20 Kilo Marihuana stand W. am 11. April in der Stadt im Stau. Ein Streifenwagen wollte auf seine Spur, aber er ließ die Beamten nicht rein. Sie wunderten sich – und verfolgten ihn bis nach Hause in die Wirtstraße. Dort erfolgte die Verkehrskontrolle. Führerschein und Fahrzeugpapiere: alles in Ordnung. Aber dann wollte ein junger Beamter (20), ganz pflichtbewusst, noch den Verbandskasten sehen. W. musste den Kofferraum öffnen. Darin lagerten die Drogen in zwei Reisetaschen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ticker: So erklärt der KVR-Chef die peinliche Wahlbeteiligungspanne
Wie sehen die Ergebnisse in der Stadt München aus? Was sagen die Kandidaten und Parteien? Alle Infos, Ergebnisse und Stimmen gibt es hier im Live-Ticker.
Ticker: So erklärt der KVR-Chef die peinliche Wahlbeteiligungspanne
So hat München gewählt: Grüne Inseln im schwarzen Meer
Grüne und FDP sind die großen Gewinner der Bundestagswahl in München. Die Öko-Partei wurde in drei der 25 Stadtbezirke sogar stärkste Kraft. Die restlichen 22 Bezirke …
So hat München gewählt: Grüne Inseln im schwarzen Meer
Aufstand der Viertelpolitiker: Pendler-Frust statt Parklizenz
Parklizenzgebiete haben in München eine steile Karriere hingelegt. Viele Viertel auch außerhalb des Mittleren Rings wünschen sich welche. Aber das ist nur unter …
Aufstand der Viertelpolitiker: Pendler-Frust statt Parklizenz
Pfleger soll Patientin missbraucht haben - nun schweigt er vor Gericht
Sie kam mit Herzprobleme ins Klinikum Großhadern und wurde betäubt. Das soll Pfleger Viktor S. ausgenutzt haben, um eine Patientin zweimal sexuell zu missbrauchen. Sein …
Pfleger soll Patientin missbraucht haben - nun schweigt er vor Gericht

Kommentare