1. Startseite
  2. Lokales
  3. München
  4. Stadt München

Polizei versteigert 25 Jahre alte Yacht

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Mysteriöser Fund: Mitten im Wald hatte ein Imker im April 2008 eine Yacht entdeckt. Sie wird nun versteigert. © Polizei

München - Es war ein mysteriöser Fund. Doch weil keiner die Yacht vermisst, die ein Imker 2008 in einem Wald auf der Fröttmaninger Heide entdeckt hatte, kommt sie nun unter den Hammer.

Erst glaubten die Streifenpolizisten an einen Aprilscherz. Ein Imker hatte sie gerufen, weil jemand sein 6,5 Meter langes Segelboot vor seiner Hütte geparkt hatte. Dieser Jemand hatte die 25 Jahre alte Yacht von dem Hersteller „Bavaria Yachting“ wohl auf einem Anhänger in den Wald gebracht und abgeladen.

Die genauen Umstände sind bis heute unklar. Wem sie gehört, ebenso: Selbst die erfahrene Wasserschutzpolizei in Konstanz konnte dem Münchner Diebstahl-Kommissariat nicht weiterhelfen. Sicher ist nur, dass die Tür zur Kabine des Bootes aufgebrochen worden war.

Nun sucht die Polizei einen neuen Besitzer für die weiß-blaue Yacht. Am Dienstag, 24. März, wird die Bavaria 606 auf dem Gelände der Polizeiverwahrstelle an der Thomas-Hauser-Straße 189 (Berg am Laim) versteigert. Hier liegt sie seit einem knappen Jahr. Ob sie noch seetüchtig ist oder nicht, konnte ein Polizeisprecher gestern nicht sagen. Der Aufrufpreis für das Boot liegt bei 150 Euro. Die Versteigerung beginnt um 14 Uhr, Einlass ist um 13 Uhr.

Dreimal im Jahr versteigert die Polizei Fahrzeuge, die sichergestellt und nicht abgeholt oder eingezogen wurden. Neben der Bavaria 606 kommen diesmal acht Autos und ein Yahama-Motorrad des Typs YZF (ab 4500 Euro) unter den Hammer. Unter den ist Autos ist diesmal ein echtes Schmankerl dabei: ein gestohlener Mercedes SLK. Startpreis: 22 000 Euro.

tba

Was man nie zu Polizisten sagen sollte

Fotostrecke

Auch interessant

Kommentare