Polizei zieht betrunkenen Gefahrgutfahrer aus dem Verkehr

Burgau - Die schwäbische Polizei hat auf der Autobahn München-Stuttgart bei Burgau im Landkreis Neu-Ulm einen betrunkenen Fahrer mit einem Gefahrguttransporter gestoppt. Der aus Belgien kommende Transporter war nach Polizeiangaben vom Freitag mit rund fünf Tonnen verschiedenartigen ätzenden Stoffen, brennbaren Flüssigkeiten und umweltgefährdenden Stoffe beladen, zudem war der Lkw technisch beschädigt.

Der 54-jährige Fahrer hatte mehr als ein Promille Blutalkohol. Am Fahrzeug war eine Federung vollständig abgebrochen. Die Weiterfahrt wurde bis zur Ankunft eines Ersatzfahrers aus Belgien und zur Reparatur der Federung untersagt.

dpa

Auch interessant

Kommentare