+

30 Fälle an einem Tag

Probleme mit falschen Polizisten häufen sich

Die Polizei hat in diesen Wochen ein echtes Problem mit falschen Kollegen. Schon wieder sind betrügerische Polizeibeamte in ganz München aufgetaucht. Das eigentliche Problem dabei bekamen Senioren – die Unbekannten versuchten, sie per Telefonanruf abzuzocken.

Alleine am Montag kam es im gesamten Stadtgebiet zu 30 Betrugsversuchen – die wirkliche Zahl dürfte noch höher liegen, da nicht alle Anrufe auch als Betrug erkannt und angezeigt wurden. Im Fall der bekannt gewordenen Betrugsversuche ist allerdings keiner der Senioren auf den Trick hereingefallen.

Die Masche ist stets die Gleiche: Die falschen Beamten berichten in den Gesprächen, dass in der Nähe der Wohnung des Angerufenen eingebrochen worden sei. Die Täter seien festgenommen worden, und dabei habe man ein Notizbuch sichergestellt, in dem die Adresse des Angerufenen verzeichnet gewesen sei. Auf Basis dieser Lügengeschichte versuchen die Gauner, ihre Opfer bezüglich deren Vermögensverhältnissen, Kontodaten oder Wertgegenständen auszuhorchen. Schließlich sollen die Senioren ihr gesamtes Geld abheben und „für weitere Überprüfungen“ einem (falschen) Polizisten übergeben.

Die Polizei rät Senioren: wachsam sein. Und niemals sensible Informationen geschweige denn Geld aus der Hand geben. Im Zweifel lohnt ein Anruf unter 110.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Helm verloren: Radfahrer schlägt mit Kopf gegen Windschutzscheibe - Mann (74) schwer verletzt
Gleich zweimal haben Münchner am Donnerstag andere Verkehrsteilnehmer übersehen. Radfahrer wurden bei den folgenden Zusammenstößen schwer verletzt.
Helm verloren: Radfahrer schlägt mit Kopf gegen Windschutzscheibe - Mann (74) schwer verletzt
Personal Shopper in München: Fragen Sie nicht Ihre Liebsten, was Ihnen steht! Fragen Sie mich
Sonja Grau ist Personal Shopper. Sie rät uns davon ab, mit dem Ehepartner oder der besten Freundin Kleidung zu kaufen. Dafür sei das Thema Mode „zu sensibel“. Ein …
Personal Shopper in München: Fragen Sie nicht Ihre Liebsten, was Ihnen steht! Fragen Sie mich
Nach S-Bahn-Chaos am Morgen: Auf der Stammstrecke kehrt Ruhe ein
Zahlreiche Pendler sind auf den S-Bahn-Verkehr angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem News-Ticker informieren wir Sie …
Nach S-Bahn-Chaos am Morgen: Auf der Stammstrecke kehrt Ruhe ein
S-Bahn-Schock: Kommt die zweite Stammstrecke in München vier Jahre später?
Die Grünen legen bei der Diskussion um die Umplanung der zweiten Stammstrecke nach. Wegen neuer Genehmigungsverfahren verschiebe sich der Termin der Inbetriebnahme um …
S-Bahn-Schock: Kommt die zweite Stammstrecke in München vier Jahre später?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.