+
Ein dezenter Hinweis auf den Bürgerentscheid: Unbekannte unterstützen mit dem Plakat an der Bavaria den Ausstieg aus der Steinkohle.

Vor Bürgerentscheid

Kuriose Aktion: Hier protestiert die Bavaria

  • schließen

Wird das Heizkraftwerk Nord schon bald stillgelegt? Darüber stimmen die Münchner Anfang November ab. Nun haben Unbekannte mit einem besonderen Protest auf das Thema aufmerksam gemacht.

München - Die Bavaria hat sich schon mal für den Ausstieg aus der Steinkohle stark gemacht - zumindest haben Klimaaktivisten am Sonntag mit einer Aktion auf den Bürgerentscheid aufmerksam gemacht. Unter der Überschrift „Raus aus der Steinkohle“ haben Münchner am 5. November die Möglichkeit, über eine vorzeitige Stilllegung des Heizkraftwerks Nord abzustimmen. Wird der Bürgerentscheid angenommen, muss die Verbrennung der Steinkohle ab 2022 eingestellt werden.

Die Initiatoren des Bürgerbegehrens argumentieren, dass die Anlage mehr Emissionen verursacht als alle Autos und Lkw in München zusammen. Die Stadtwerke München als Betreiber des Heizkraftwerks Nord weisen die Argumentation als nicht zutreffend zurück. Auch der Münchner Stadtrat lehnt mehrheitlich eine kurzfristige Stilllegung von Block 2 ab.

Unzählige Schwimmwesten am Beethovenplatz: Was steckt dahinter?

ska

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchner Taxler wollte Terrorist werden: 32-Jähriger war fast in Syrien - dann kehrte er zurück 
Ein 32-jähriger Taxifahrer aus München radikalisierte sich und wollte für den Islamischen Staat sterben. An der Grenze zum Kriegsgebiet machte er einen Rückzieher. Nun …
Münchner Taxler wollte Terrorist werden: 32-Jähriger war fast in Syrien - dann kehrte er zurück 
Mieten in München: Offenbar Ende des Immo-Irrsinns in Sicht
Nicht nur Münchner Mieter verzweifeln an den stetig steigenden Kosten. Laut Experten winkt bald aber ein Ende des Immo-Irrsinns. Hier äußern sie sich.
Mieten in München: Offenbar Ende des Immo-Irrsinns in Sicht
Störung bei S2 und S8: Verspätungen und Umleitungen im Berufsverkehr
Zahlreiche Pendler sind auf den S-Bahn-Verkehr angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem News-Ticker informieren wir Sie …
Störung bei S2 und S8: Verspätungen und Umleitungen im Berufsverkehr
Wegen sieben Minuten: Urlaub eines Münchner Paares geplatzt 
Ihren Flug verpasste ein Münchner Paar um ganze sieben Minuten. Nach einem Unfall schaffte es Judith Gimm nicht schnell genug zum Check-In am München Flughafen. Der …
Wegen sieben Minuten: Urlaub eines Münchner Paares geplatzt 

Kommentare