Nach der Wahl am Sonntag

Prügel bei Wahlparty: Münchner AfD distanziert sich

München - Die Schläger standen nicht auf der Gästeliste: Die Münchner AfD distanziert sich nach der Prügelei zwischen Anhängern der AfD und Antifa-Aktivisten von der Attacke.

Nach der Prügelei am Rande der Wahlparty der Münchner AfD hat sich der Kreisvorsitzende des Verbands München Ost, Wilfried Biedermann, zu Wort gemeldet. Die AfD distanziere sich von den Gewalttaten, stellte aber zugleich klar, nichts mit dem Vorfall zu tun gehabt zu haben. Die Schläger, die angeblich der rechten Szene zuzuordnen sind, seien keine Gäste der AfD gewesen und würden auch künftig "bei allen AfD-Veranstaltungen Hausverbot bekommen". Die Gäste der Wahlparty hätten sich laut Biedermann mit Vorlage ihres Personal- und Mitgliedsausweises identifizieren müssen.

Mutmaßungen, die Attacken seien von Gästen der Münchner AfD ausgegangen, wies Biedermann zurück: "Wir wollen mit solchen Leuten aus der rechtsextremen Szene absolut nichts zu tun haben“, sagte er der Abendzeitung.

Gleichzeitig vermute er, die vermummte Antifa-Gruppe habe die Schlägerei provoziert, um den Verdacht auf die Münchner AfD zu lenken und den Gegnern der Partei in die Karten zu spielen.

Rubriklistenbild: © Wild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

#ausgehetzt: OB Reiter will Demo-Verbot für Theater weiter prüfen
Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) will ein von der CSU gefordertes Demonstrationsverbot für städtische Theater weiter prüfen. Es gebe noch keine …
#ausgehetzt: OB Reiter will Demo-Verbot für Theater weiter prüfen
Münchner Studenten beeindrucken Elon Musk mit schnellster Hyperloop-Kapsel
Münchner Studenten haben dem Milliardär und Tesla-Gründer Elon Musk mit einer Hochgeschwindigkeitskapsel imponiert - und seinen Rekord gebrochen. Der SpaceX-Gründer …
Münchner Studenten beeindrucken Elon Musk mit schnellster Hyperloop-Kapsel
Ostbahnhof komplett für Zugverkehr gesperrt - Ganze Stammstrecke betroffen
Zahlreiche Pendler sind auf den S-Bahn-Verkehr angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem News-Ticker informieren wir Sie …
Ostbahnhof komplett für Zugverkehr gesperrt - Ganze Stammstrecke betroffen
#ausgehetzt: Zehntausende demonstrieren und fordern politischen Anstand
Zehntausende gingen am Sonntag unter dem Motto „#ausgehetzt“ gegen die Verrohung der Sprache in der Asylpolitik auf die Straße. An der Spitze des Protests stand OB …
#ausgehetzt: Zehntausende demonstrieren und fordern politischen Anstand

Kommentare