+
Künftig zwischen 21 und 9 Uhr erlaubt: Radfahren in der Fußgängerzone. 

Zwischen 21 und 9 Uhr

Radfahrer dürfen auf Dauer in die Fußgängerzone 

  • schließen

München - Ab sofort dürfen Radfahrer von 21 bis 9 Uhr in der Münchner Fußgängerzone fahren. Dies hat der Stadtrat beschlossen.  

Das Experiment ist geglückt – und wird dauerhaft fortgesetzt. Auch künftig dürfen Radler von abends bis morgens durch die Fußgängerzone fahren. Dies hat der Stadtrat am Mittwoch entschieden.

Ab sofort darf von 21 bis 9 Uhr zwischen Marienplatz und Stachus beziehungsweise Rindermarkt und Odeonsplatz geradelt werden und damit sogar zwei Stunden länger als während der Testphase. Diese war im April 2014 gestartet worden.

Die Entscheidung traf der Planungsausschuss am Mittwoch, nachdem die Ergebnisse des Testversuchs vorgelegt wurden. Die abendliche und nächtliche Freigabe der Fußgängerzone bringe dem entsprechend "kein ernstzunehmendes Konfliktpotential" mit sich.

Die SPD-Fraktion im Münchner Rathaus sorgte zudem mit einem Änderungsantrag dafür, dass der Zeitkorridor noch etwas ausgedehnt wurde. So wird die Fußgängerzone nun ab 21 Uhr statt ursprünglich geplant 22 Uhr freigegeben.    

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pendelverkehr, Umleitungen und Co: So ungemütlich wird es mit der MVG in den nächsten Wochen
Mehrere hundert Millionen Menschen nutzen jährlich die Münchner Verkehrsbetriebe. Bei dem ständigen Ein- und Aussteigen nutzt sich offenbar so einiges ab. In den …
Pendelverkehr, Umleitungen und Co: So ungemütlich wird es mit der MVG in den nächsten Wochen
Veranstaltungen in München: Das ist heute Abend los
Kultur, Konzerte und Partys: In München ist jeden Abend etwas geboten. Da bleibt keine Zeit für Langeweile. Wir verraten Ihnen was heute Abend in der Stadt los ist. 
Veranstaltungen in München: Das ist heute Abend los
Wirbel um BRK-Wiesn-Aus: „Ein Schlag ins Gesicht von 180.000 Ehrenamtlern“
Nach 133 Jahren wird voraussichtlich nicht das BRK München, sondern ein privater Anbieter den Ambulanz-Dienst auf der Wiesn 2018 übernehmen. Das Netz diskutiert mit:
Wirbel um BRK-Wiesn-Aus: „Ein Schlag ins Gesicht von 180.000 Ehrenamtlern“
Münchner Hebamme liebt ihren Beruf, aber spricht offen über Probleme
Schwangere, die eine Hebamme suchen, müssen in München  lange Listen durchtelefonieren – und nicht immer ist diese Suche erfolgreich. Eine freiberufliche Hebamme spricht …
Münchner Hebamme liebt ihren Beruf, aber spricht offen über Probleme

Kommentare