1. Startseite
  2. Lokales
  3. München
  4. Stadt München

Räuberischer Diebstahl in Ramersdorf

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

München - Ein 26-jähriger Münchner wurde am Sonntag, 26.10.2008 von einem bislang unbekannten Täter angegriffen und ausgeraubt.

Der 26-Jährige war zu Fuß im Park zwischen der Bad-Schachener-Straße und der Rupertigaustraße unterwegs und wollte zur U-Bahn am Innsbrucker Ring. In der Hand hielt der Münchner mehrere Geldscheine, die er gerade zählen wollte. Plötzlich trat ein ca. 30-jähriger Mann von hinten an den 26-jährigen Münchner heran und zog ihm das Geld aus seiner rechten Hand. Der Geschädigte schrie mehrmals um Hilfe und rannte dem Dieb hinterher. Einige Meter später konnte er ihn einholen und hielt den unbekannten Mann fest. Es kam zu einem Gerangel zwischen den beiden Männern, in dessen Verlauf der Gelddieb sein Opfer mit den Füßen gegen den Oberkörper trat. Anschließend flüchtete der Räuber mit dem Bargeld in Richtung U-Bahn Innsbrucker Ring.

Der unbekannte Gelddieb kann vom Geschädigten wie folgt beschrieben werden: Männlich, ca. 30 Jahre alt, ca. 190 cm groß, schlanke, athletische Figur, kurze, braune, gegelte Haare, trug dunklen Pullover.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 61, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Kommentare