Polizeieinsätze am Ostbahnhof und in Feldmoching

Randale und Unfall: Es stockt auf der Stammstrecke

  • schließen

Am frühen Nachmittag ist es auf der S-Bahn-Stammstrecke zu Verzögerungen gekommen. Am Ostbahnhof haben Jugendliche randaliert, in Feldmoching gab es einen Unfall auf den Gleisen.

Zum einem Einsatz kam es am Freitag gegen 13.20 Uhr am Ostbahnhof. Nach Angaben von Bernd Honerkamp, Sprecher der S-Bahn München haben dort Jugendliche randaliert und dadurch einen Polizeieinsatz provoziert.

Rund 20 Minuten zuvor hatte ein Unfall in Feldmoching Auswirkungen auf die Pünktlichkeit der Züge auf der Stammstrecke. „Das Gleis ist noch immer gesperrt“, sagte Bernd Honerkamp zur tz. „Wichtig ist, dass wir wieder auf allen Strecken fahren. Wir sind nicht pünktlich, aber der Takt bleibt gleich.“ 

joh 

 

Rubriklistenbild: © Götzfried

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchner ist angeklagt wegen Opern-Tickets, die es nicht gibt
Ein Münchner steht vor dem Amtsgericht, weil er Tickets für der Arena von Verona verkaufte – die nie bei den Kunden ankamen. 
Münchner ist angeklagt wegen Opern-Tickets, die es nicht gibt
Zoll findet drei Kilo Schlangenköpfe in Paket
Etwa drei Kilo verweste Schlangenköpfe hat der Zoll in München in einem Paket entdeckt. Die rund 20 Köpfe waren zum Verzehr gedacht.
Zoll findet drei Kilo Schlangenköpfe in Paket
Münchner ist „Tänzer des Jahres“
Osiel Gouneo ist für sein Talent für Ballett bekannt. In einer Umfrage von Tanz-Fachleuten wurde er jetzt zum „Tänzer des Jahres“ gewählt.
Münchner ist „Tänzer des Jahres“
Unverschämte Antwort auf S-Bahn-Beschwerde - aber hier stimmt was nicht
Eine Bahnkundin ist wütend. Auf Facebook postet sie eine lange Beschwerde, erhält eine Antwort - und die fällt ziemlich unverschämt aus. Doch antwortet hier wirklich die …
Unverschämte Antwort auf S-Bahn-Beschwerde - aber hier stimmt was nicht

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion