Raubversuch im MVG-Bus: Täterin flüchtet

München - Eine Jugendliche hat am Freitag versucht, mitten in einem MVG-Bus einer Schülerin ihren MP3-Spieler zu rauben.

Laut Polizei war das 13-jährige Opfer in einem Bus der Linie 151 in Richtung Aidenbachstraße unterwegs. Gegen 13.25 Uhr stiegen zwei andere Mädchen und zwei Burschen ein und setzten sich in die Nähe der Schülerin auf der hintersten Sitzbank. Eines der Mädchen starrte die 13-Jährige ständig an. Als diese fragt, was los sei, riss die Täterin ihr unvermittelt den Kopfhörer herunter und forderte den MP3-Spieler (IPod). Außerdem schlug die Angreiferin ihrem Opfer ins Gesicht. Die drei Begleiter beteiligten sich in keiner Weise, sprachen die Täterin aber als „Sabrina“ an. An der Haltestelle Aindorferstraße verließ die Gruppe den Bus – ohne Beute.

Die etwa 16-Jährige Täterin soll rund 1,70 Meter groß und schlank sein mit braunen Augen. Sie trug hellbraune, vermutlich getönte hochgesteckte Haare und einen hellen Textilkurzmantel mit zwei Knopfreihen. Die Polizei erbittet Hinweise, 089/2910-0. (sri)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Panne bei der Narkose: Auf OP-Tisch aufgewacht
Panne bei der Narkose: Auf OP-Tisch aufgewacht
Große Aufräumaktion: Stadt räumt alte Fahrräder weg
Große Aufräumaktion: Stadt räumt alte Fahrräder weg
Aus für Trinkwasser-Großprojekt im Hafenlohrtal
Aus für Trinkwasser-Großprojekt im Hafenlohrtal
Streik im Nahverkehr: München droht Chaos
Streik im Nahverkehr: München droht Chaos

Kommentare