Teure Sucht

Rauchen auf Flugzeug-Toilette: Mann muss Strafe zahlen

München - Keine zwei Stunden hielt es ein britischer Flugpassagier ohne Zigarette aus - er rauchte auf der Bordtoilette. Beim Aussteigen erwartete ihn bereits die Flughafenpolizei.

Weil er das Rauchen nicht lassen konnte, hat sich ein Flugpassagier Ärger mit der Polizei eingehandelt. Das Kabinenpersonal erwischte den 26-jährigen Briten nach Angaben vom Donnerstag während eines zweistündigen Fluges von London nach München mit einer Zigarette in der Bordtoilette. Beim Aussteigen in München erwartete ihn am Mittwoch bereits die Flughafenpolizei. Der Mann musste eine Kaution von 250 Euro wegen eines Verstoßes gegen das Luftsicherheitsgesetz hinterlegen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Terror auf Christkindlmärkten: München rüstet sich gegen Gefahr
Bald starten die ersten Christkindlmärkte in München - und damit wächst auch wieder die Angst vor Terroranschlägen. Ab Dienstag rüstet sich die Stadt gegen etwaige …
Terror auf Christkindlmärkten: München rüstet sich gegen Gefahr
Video: „Jacky“, der erste Waschbär, der einen Herzschrittmacher hat
Einem erst sechs Monate alten Waschbären ist in München ein Herzschrittmacher eingesetzt worden. Für das junge Waschbär-Weibchen „Jacky“ soll der Eingriff gewährleisten, …
Video: „Jacky“, der erste Waschbär, der einen Herzschrittmacher hat
Trotz Gehaltssteigerung: Lohnplus für Erzieher soll bleiben
Obwohl die Gehälter seit einer Tarifeinigung gestiegen sind, will die Stadt die Arbeitsmarktzulage für Erzieher weiter beibehalten - laut dem Referat für Bildung und …
Trotz Gehaltssteigerung: Lohnplus für Erzieher soll bleiben
Verspätungen auf der Stammstrecke - aus zwei Gründen
In unserem News-Ticker informieren wir Sie über Störungen und Verspätungen auf Münchens S-Bahn-Linien. 
Verspätungen auf der Stammstrecke - aus zwei Gründen

Kommentare