+
Scherze mit den Stars: Oberbürgermeister Dieter Reiter bei der Meisterfeier des FC Bayern auf dem Rathaus-Balkon.

Diskussion um Double-Feier 

Reiter will die Bayern wieder einladen

  • schließen

Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) will auch künftig den FC Bayern auf den Rathausbalkon einladen – dies auf Kosten der Stadt. „Bisher wurde weder von Seiten des Stadtrats noch von der Verwaltung oder der Bürgerschaft Kritik an der Praxis laut. Ich sehe deshalb keine Veranlassung, die bisherige Vorgehensweise zu ändern“, sagte Reiter auf Anfrage unserer Zeitung.

Kurz vor der Double-Feier war bekannt geworden, dass die Bayern 150 000 Euro vom Bayerischen Rundfunk für die Übertragungsrechte verlangt hatten (wir berichteten). Dies, weil die Stadt aufgrund der erhöhten Ausgaben für die kurzfristig anberaumte Doublefeier 50 Prozent der Gesamtkosten von rund 600 000 Euro den Bayern in Rechnung gestellt hatte. Im Zuge der Berichterstattung wurde bekannt, dass der Verein sich zuvor nicht an den Kosten für Feierlichkeiten beteiligt hatte. Die Stadt muss für eine Meisterfeier wegen des hohen organisatorischen und personellen Aufwands rund 300 000 Euro berappen. Für Grünen-Fraktionschef Florian Roth eine Summe, „die diskussionswürdig“ ist. Es dränge sich die Frage auf, „wann der Stadtrat darüber informiert wurde beziehungsweise warum er darüber nicht informiert worden ist“.

Nach Auskunft des Rathauses sind Einladungen an den FC Bayern ins Rathaus nach dem Gewinn einer Deutschen Meisterschaft eine „lange Tradition der Landeshauptstadt München“. Sie werde bereits seit Anfang der 70er Jahre praktiziert; die Einladung selbst wird durch den jeweiligen Oberbürgermeister ausgesprochen. Finanziert wird die Veranstaltung demnach als Geschäft der laufenden Verwaltung aus dem Budget des Direktoriums für protokollarische Angelegenheiten. Dieses beschließt der Stadtrat in seinem jeweiligen Haushaltsbeschluss des Vorjahres. „Eine weitere Befassung des Stadtrats ist damit nicht erforderlich“, so Rathaus-Sprecher Stefan Hauf. Der OB darf Einladungen nur im Rahmen dieses beschlossenen Budgets aussprechen. Erst wenn die Kosten über dem Budget liegen, muss der Stadtrat befasst werden.

Reiter, bekennender Anhänger des FC Bayern, weilte während der Double-Festivität am Sonntag vor einer Woche im Urlaub und konnte deshalb an der Sause auf dem Balkon nicht teilnehmen. Auch die TV-Übertragung auf dem Spartenkanal Sport 1 sparte sich der Oberbürgermeister.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Rückstau“: S-Bahnen wieder aus dem Takt, Polizeieinsatz bei S7
In unserem News-Ticker informieren wir Sie über Störungen und Verspätungen auf Münchens S-Bahn-Linien. Eine inzwischen behobene Stellwerksstörung am Ostbahnhof sorgt am …
„Rückstau“: S-Bahnen wieder aus dem Takt, Polizeieinsatz bei S7
Polizei erwischt Schwarzfahrer - und findet noch ganz anderes heraus
Ohne Ticket - und dann wird auch noch gegen sie ermittelt: Zwei betrunkene Männer (46 und 64) fielen Montagnacht in der S8 auf, weil sie schwarz fuhren. Die Polizei fand …
Polizei erwischt Schwarzfahrer - und findet noch ganz anderes heraus
„Bahn-Fiasko“ und „ICE-Desaster“: Kunden verlieren die Geduld 
Peinliche Pannen für die Deutsche Bahn: Auf der Tempo-Trasse zwischen München und Berlin läuft es ganz und gar nicht rund. 
„Bahn-Fiasko“ und „ICE-Desaster“: Kunden verlieren die Geduld 
Vier Töchter missbraucht! Selbst im Urlaub verging er sich an ihnen
Im Bett, in der Badewanne und in ihren Zimmern soll ein 47-Jähriger seine Töchter missbraucht haben. Vor dem Landgericht muss sich der Kinderschänder nun verantworten.   
Vier Töchter missbraucht! Selbst im Urlaub verging er sich an ihnen

Kommentare