+
Robbie Williams kommt am Samstag im Olympiastadion auf. 

Bus wird umgeleitet

Robbie-Williams-Konzert: So reagiert die MVG

Robbie Williams tritt in München auf. Ausnahmezustand bei den zahlreichen Fans und auch die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) bereitet sich vor.

München - Kreisch-Alarm im Olympiastadion. Am 22. Juli tritt der Superstar Robbie Williams in München auf. Das Stadion ist natürlich ausverkauft und die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) bereitet sich auf den großen Ansturm vor. 

So fährt die U3 von zirka 15 Uhr bis 19.30 Uhr doppelt so oft wie sonst. Das heißt zwischen Innenstadt und Olympiazentrum gibt‘s einen Fünf-Minuten-Takt. Fahrplanmäßig ist zudem ab 11.30 Uhr die U8 im Einsatz, die anders als die Linie U3 auch noch den Hauptbahnhof anfährt.

Auch zum Veranstaltungsende plant die MVG zusätzliche Züge in Richtung Innenstadt. Das Verkehrsunternehmen rechnet trotzdem mit Engpässen und warnt die Fahrgäste: Ist der Bahnsteig zu voll, wird der Bahnhof kurzzeitig gesperrt, sodass keine Panik entsteht und die Massen in Ruhe fahren können.

Alternative Route zum Olympiastadion

Zum Olympiagelände müssen Sie nicht unbedingt zum Olympiazentrum fahren. Alternativ nehmen Sie die U-Bahnlinie U1 und steigen Gern aus. Ebenfalls möglich: Sie fahren mit der U1 zum Olympia-Einkaufszentrum und kommen dann mit der U3 aus dem Norden zum Olympiapark. Diese U-Bahnen sind bekanntlich leerer. S-Bahn-Fahrgäste haben die Möglichkeit, am U-/S-Bahnhof Moosach zur U3 zu wechseln.

Hinweis: Der StadtBus 144 kann den Olympiapark ganztägig nicht befahren. Auch die Tramlinien 20/21 (Olympiapark West) bieten sich nicht als Alternative an; dort besteht derzeit Schienenersatzverkehr.

Schon Anfang Juli war Robbie Williams in München. Dort präsentierte er bei Marc O‘Polo seine neueste Kollektion. Nahe Rosenheim gab er dann ein kleines Konzert.

sap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das plant Münchens neuer IT-Referent
Thomas Bönig tritt das Amt als neuer IT-Referent der Stadt an. Eine zentrale Frage wird die mögliche Umwandlung der Abteilung in eine GmbH sein. 
Das plant Münchens neuer IT-Referent
Heizkraftwerk Nord sorgt für Zoff im Rathaus
Da ist weiter Feuer drin: Bei der Debatte um einen früheren Ausstieg aus der Kohleverbrennung im Heizkraftwerk München Nord wurde gestern im Stadtrat kräftig gezündelt!
Heizkraftwerk Nord sorgt für Zoff im Rathaus
S-Bahn: Signalstörung bei der S1 ist behoben
In unserem News-Ticker informieren wir Sie über Störungen auf Münchens S-Bahn-Linien. 
S-Bahn: Signalstörung bei der S1 ist behoben
München erstickt! Immer mehr Leute, immer mehr Autos
In München wird es eng! Jedes Jahr ziehen 23.000 Menschen in die Stadt. Bis zum Jahr 2035 werden voraussichtlich schon 1,851 Millionen Menschen in München leben. Sind …
München erstickt! Immer mehr Leute, immer mehr Autos

Kommentare