+
Tausende Fans werden zum Rockavaria erwartet. Damit alle in den Olympiapark kommen, fahren mehr U-Bahnen.

MVG verstärkt das Angebot fürs Open-Air

Rockavaria: So geht es mit der U-Bahn zum Festival

München - Die Fans fiebern dem Rockavaria-Festival entgegen - und es sieht so aus, als ob das Wetter mitspielt. Um den erwarteten Ansturm bewältigen zu können, fahren deutlich mehr U-Bahnen. 

So hat die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) ihr U-Bahn-Angebot vom und zum Olympiapark aufgestockt. Auf der U3 und der U8 werden an allen drei Tagen zusätzliche Züge eingesetzt. Mehr Sicherheits- und Servicepersonal soll zudem für einen möglichst reibungslosen Ablauf sorgen. 

Fünf- statt Zehn-Minuten-Takt

Am Freitag fahren die Züge bis etwa 19.30 Uhr im Fünf- statt Zehn-Minuten-Takt zum Olympiazentrum. Die U8 (Sendlinger Tor – Hauptbahnhof – Olympiazentrum) verkehrt am Samstag planmäßig von etwa 11.30 bis 19.30 Uhr und zusätzlich am Sonntag von 14 bis 19 Uhr (jeweils im 10-Minuten-Takt). 

Nach dem Ende des Festivals sind ebenfalls zusätzliche Züge auf der U8 im Einsatz. Sie verstärken ab Olympiazentrum die Züge der U3 in Richtung Innenstadt. 

Alternative: Die U1 nutzen

Trotz der zusätzlichen Züge könne es in Spitzenzeiten zu Engpässen kommen, so die MVG. Bahnhöfe könnten dann aus Sicherheitsgründen für wenige Minuten gesperrt werden. Eine alternative U-Bahnverbindung zum Olympiagelände besteht übrigens über die U1 mit Fußweg ab U-Bahnhof Gern. Alternativ können Fahrgäste die U1 auch bis Olympia-Einkaufszentrum nutzen und dort in die U3 umsteigen.

Münchens schönste U-Bahnhöfe

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stadträte beschweren sich über unbegabte Musikanten
Was wäre die Fußgängerzone ohne ihre Straßenkünstler? Da stecken Erwachsene in Kinderwagen, ein Mann scheint an einer Stange zu schweben, Pantomimen belustigen Gäste …
Stadträte beschweren sich über unbegabte Musikanten
Oralsex im Park: Saftige Strafe für Münchner Pärchen
Sie haben gewusst, dass sie beobachtet werden, konnten sich aber nicht beherrschen. Ein heißes Abenteuer in einem Park kommt einem Münchner Liebespaar jetzt teuer zu …
Oralsex im Park: Saftige Strafe für Münchner Pärchen
Gas im Bordbistro: Eurocity aus München gestoppt
Irgendwann wurde sogar der Zugführerin übel. Ein Eurocity aus München musste gestoppt werden. Der Grund: Eine Gasflasche war undicht.
Gas im Bordbistro: Eurocity aus München gestoppt
Reporter beschwert sich über Halteverbot - Polizei München kontert
Halteverbote und Knöllchen rund um die Sicherheitskonferenz haben einen Reporter derart auf die Palme gebracht, dass er sich bei Twitter ausgerechnet bei der Polizei …
Reporter beschwert sich über Halteverbot - Polizei München kontert

Kommentare