+
Andreas Zahradnik mit seiner Hündin Leila.

Eine besondere Ausbildung

Ein Rottweiler als Rettungshund: Leila widerlegt jegliche Vorurteile

Eine harte Ausbildung, die nicht alle bis zum Ende schaffen. Der Weg zum Rettungshundeteam ist nicht immer leicht, doch Hündin Leila und ihr Herrchen Andreas beweisen Durchhaltevermögen - und dürfen jetzt gemeinsam Leben retten.

München/Kammerstein - Seit dem 5. November gibt es ein außergewöhnliches Paar unter den neuesten geprüften Rettungshunde-Teams: Andreas Zahradnik mit seiner sechsjährigen Rottweiler-Hündin Leila. 

Außergewöhnlich, da diese meist als gefährlich angesehene Rasse nicht häufig als Rettungshund genutzt wird. Doch Leila scheint das Gegenteil zu beweisen: nach einer Ausbildung, die mehrere Jahre andauert, zeigt sie ein hervorragendes soziales Verhalten gegenüber anderen Hunden und den Menschen, heißt es in einer Pressemitteilung. „Dies und die gute Motivierbarkeit sind gute Voraussetzungen für die Rettungshundearbeit“, so der stolze Hundebesitzer.

Die Prüfung, die das Team gemeinsam ablegen musste, dauerte insgesamt zwei Tage. Von den ursprünglich 22 Teilnehmern schafften es am Ende jedoch nur 13.  

Nach einem theoretischen Prüfungsteil folgt eine echte Suche: In einem ca. 30.000 Quadratmeter großen Waldgebiet auf dem Heidenberg hatten die Teams insgesamt 20 Minuten Zeit, um ein oder zwei vermisste Personen aufzuspüren und diese im Anschluss fehlerfrei der „Verletzung“ entsprechend zu behandeln. 

Die Arbeit mit Rettungshunden im Überblick:

Die Hundebesitzer und ihre vierbeinigen Freunde arbeiten ehrenamtlich mit der Polizei und den Feuerwehren zusammen, um die Suche nach Vermissten zu unterstützen, so die Pressemitteilung. Helfen dürfen jedoch ausschließlich die nach DIN 13050 zertifizierten Rettungsteams, die ihre Aus- und Weiterbildungen nur mit Spenden finanzieren können. Darüber hinaus dauert die Ausbildung insgesamt zwei Jahre und wird auch danach noch regelmäßig geprüft.

nz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchner Braut verlor Ring und erlebt ein halbes Weihnachtswunder
Nicht nur Bräute haben mit Carmen Lindemann gelitten, als sie die Geschichte vom verlorenen Ehering lasen. Nur einen Tag nach der Hochzeit war er weg. Jetzt erlebt die …
Münchner Braut verlor Ring und erlebt ein halbes Weihnachtswunder
S-Bahn München: Behinderungen auf der Linie S7
In unserem News-Ticker informieren wir Sie über Störungen und Verspätungen auf Münchens S-Bahn-Linien.
S-Bahn München: Behinderungen auf der Linie S7
Weihnachten 2017 wird alles besser – 5 Tipps für ein nachhaltiges Fest
Berge von Geschenkpapier, eine giftige, abgeschlagene Tanne und schon wieder neuer Baumschmuck aus dem Kaufhaus. Nein. An Weihnachten 2017 wird alles besser, nämlich …
Weihnachten 2017 wird alles besser – 5 Tipps für ein nachhaltiges Fest
Fahrplanwechsel: Das ändert sich jetzt bei U-Bahn, Bus und Tram
Häufigere Fahrten, neue Strecken – mit dem Fahrplanwechsel will die MVG seit Sonntag ihr Angebot verbessern. Die wichtigsten Änderungen in Kürze:
Fahrplanwechsel: Das ändert sich jetzt bei U-Bahn, Bus und Tram

Kommentare