Runter vom Gas: Polizei kündigt zahlreiche Tempo-Kontrollen an

München - Die Münchner Verkehrspolizei hat für die kommenden zwei Wochen verstärkt Tempo-Kontrollen angekündigt.

Nach wie vor ist laut Polizei überhöhte Geschwindigkeit eine der Hauptursachen bei schweren Verkehrsunfällen. Im laufenden Jahr 2009 wurden im Bereich des Münchner Polizeipräsidiums bisher 470 Unfälle durch überhöhte Geschwindigkeit verzeichnet. Dies entspricht einer Steigerung um 10,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Dabei wurden sechs Personen getötet und 67 schwer verletzt.

Besonders im Herbst und Winter spielt zu hohes Tempo oft eine wesentliche Rolle bei schweren Unfällen. Darum führt die Münchner Polizei nach eigenen Angaben von Montag, 2., bis zum Freitag, 13. November, stadtweit verstärkt Geschwindigkeits-Kontrollen durch. (sri)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mega-Chaos bei S-Bahn: OB-Kandidatin geht auf Verantwortliche los - „Das schafft auch nur ihr“
S-Bahn-Störung in München: Am Donnerstag kam es zu erheblichen Beeinträchtigungen. Die OB-Kandidatin der Grünen wütet auf Twitter.
Mega-Chaos bei S-Bahn: OB-Kandidatin geht auf Verantwortliche los - „Das schafft auch nur ihr“
Weihnachtswunder in Großhadern? Ärzte retten Mama und Baby in allerletzter Sekunde das Leben
Martina K. erlebte während ihrer Schwangerschaft dramatische Stunden. Wegen einer lebensgefährlichen Verletzung musste die Memmingerin im Klinikum Großhadern notoperiert …
Weihnachtswunder in Großhadern? Ärzte retten Mama und Baby in allerletzter Sekunde das Leben
Spendenaktion: Jeden Tag auf der Flucht vor dem Lärm
Seit rund eineinhalb Jahren lebt Elisabeth Wöller*, 81, auf einer Baustelle. Um dem Dauerlärm zu entkommen, flieht sie täglich in den Park. Doch jetzt wird es kalt. Ohne …
Spendenaktion: Jeden Tag auf der Flucht vor dem Lärm
Wirre Nachrichten auf Facebook: Münchner OB-Kandidatin von Stalker bedrängt
Kommunalreferentin und CSU-OB Kandidatin Kristina Frank wird von einem Stalker belästigt – und zwar von demselben wie Parteikollegin Tina Pickert.
Wirre Nachrichten auf Facebook: Münchner OB-Kandidatin von Stalker bedrängt

Kommentare