S-Bahn hält wieder am Rosenheimer Platz

Nach Oberleitungsstörung: Lage normalisiert sich wieder

  • schließen

München - Die Oberleitungsstörung wurde inzwischen behoben. Alle S-Bahnen verkehren nun wieder mit Halt am Rosenheimer Platz. Es kann vereinzelt noch zu Zugausfällen und größeren Verspätungen kommen. 

Wegen einer Oberleitungsstörung hielten am Mittwochabend keine S-Bahnen am Rosenheimer Platz. Inzwischen wurde die Störung behoben und die S-Bahnen verkehren wie gewohnt auch wieder am Rosenheimer Platz. Die Verkehrslage hat sich laut S-Bahn München wieder normalisiert.

Die S1 Richtung Freising / Flughafen verkehrt laut S-Bahn München zudem auch wieder planmäßig. 

Weitere Einschränkungen: 

Die S4 Geltendorf - Ebersberg wird weiterhin zwischen Pasing und Ostbahnhof umgeleitet, die Stammstrecke wird nicht angefahren. Die Haltestellen Leuchtenbergring sowie Berg am Laim entfallen ebenfalls. 

Weitere Informationen zu Verzögerungen und Zugausfällen finden Sie zudem in der Fahrplanauskunft auf www.bahn.de sowie unter www.bahn.de/ris.

Wir melden, sobald die Störung behoben ist.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abriss-Verbot und Mietpreis-Deckel: So stoppt OB Reiter die Luxussanierer
Die Stadt will Mieter besser schützen und in bestimmten Arealen Rechte von Immobilieneigentümern begrenzen. Dazu ist eine Reform der Erhaltungssatzung vorgesehen. 
Abriss-Verbot und Mietpreis-Deckel: So stoppt OB Reiter die Luxussanierer
Münchner Schülerin vor 30 Jahren getötet - Ermittler sicher: Mörder endlich gefasst
30 Jahre nach der schrecklichen Tat scheinen die Mörder der im Alter von 18 Jahren vergewaltigten und getöteten Inga Maria Hauser gefunden zu sein. 
Münchner Schülerin vor 30 Jahren getötet - Ermittler sicher: Mörder endlich gefasst
Weichenstörung behoben: Lage auf der Stammstrecke normalisiert sich
Zahlreiche Pendler sind auf den S-Bahn-Verkehr angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem News-Ticker informieren wir Sie …
Weichenstörung behoben: Lage auf der Stammstrecke normalisiert sich
Planänderungen für zweite Stammstrecke: Fahrgastverband bemängelt Informationspolitik 
Der Fahrgastverband Pro Bahn hat die Planänderungen für die Zweite Stammstrecke kritisiert und eine neue Bewertung des gesamten Projektes gefordert.
Planänderungen für zweite Stammstrecke: Fahrgastverband bemängelt Informationspolitik 

Kommentare