Schläger-Trio wütet in Gaststätte

München - Drei 23 bis 25 Jahre alte Männer haben am frühen Samstagmorgen eine handfeste Gaststätten-Schlägerei angezettelt. Vier Personen wurden verletzt.

Nach Angaben der Polizei kamen die drei zunächst unbekannten Täter gegen 4 Uhr morgens in das griechische Restaurant "Giorgos" und forderten vom Wirt, dass er ihnen eine Flasche Whisky ausgeben solle. Der 48-Jährige lehnte dies ab und erklärte, dass es gleich schließen würde. In der Folge kam es zu einem Streit, in dessen Verlauf dem Wirt von einem 25-jährigen Türken mit der Faust ins Gesicht geschlagen wurde.

Ein bis dahin unbeteiligter 46-jähriger Gast versuchte daraufhin zu schlichten – erfolglos. Vielmehr begannen die drei Rowdys gemeinsam auf den italienischen Schlosser einzuschlagen und einzutreten. Außerdem warf das Trio mit dem Mobiliar der Gaststätte um sich, so dass laut Polizei noch zwei weitere Gäste (35/ 37) leicht verletzt wurden. Schließlich gelang es den insgesamt drei Gästen und dem Wirt gemeinsam, die Randalierer aus dem Lokal zu werfen. Von draußen schlugen die drei Rowdys mit abgebrochenen Stuhlbeinen Fensterscheiben der Gaststätte ein und beschädigten die Eingangstür. Anschließend flüchteten sie. Dem italienischen Schlosser wurde bei der Schlägerei ein kleiner Finger gebrochen, außerdem erlitten er und der Gastwirt Prellungen im Gesicht.

Die Sofortfahndung nach den Schlägern blieb zunächst erfolglos. Am Samstagabend kamen diese jedoch von sich aus in die Laimer Polizeiwache, um ihrerseits Anzeige zu erstatten. Sie behaupteten laut Polizei, selbst angegriffen worden zu sein. Die beiden 23-jährigen sowie der 25 Jahre alte Türke sind bereits seit Jahren wegen diverser Delikte polizeibekannt.

Sven Rieber

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zug an Hackerbrücke entgleist: Bahnverkehr gestört - Verwirrung um Verletztenzahl
Ein Zug ist in München an der Hackerbrücke entgleist. Ein Großeinsatz war die Folge. Der Bahnverkehr ist beeinträchtigt und einen Verletzten gibt es zu vermelden. …
Zug an Hackerbrücke entgleist: Bahnverkehr gestört - Verwirrung um Verletztenzahl
Tesla-Fahrt endet mit Inferno - Jetzt gibt es einen Krimi um das Brand-Auto
Ein Münchner wollte schöne Stunden in Salzburg verbringen – doch die Fahrt mit seinem Tesla endete in Flammen. Der Mann kam nur knapp mit dem Leben davon – und die …
Tesla-Fahrt endet mit Inferno - Jetzt gibt es einen Krimi um das Brand-Auto
Ältestenrat segnet Ausschreibung ab: München sucht nach Verkehrsreferent
Die Pläne für ein neues Mobilitätsreferat in München werden konkret. Nach Informationen unserer Zeitung hat der Ältestenrat am Freitag die Ausschreibung für den …
Ältestenrat segnet Ausschreibung ab: München sucht nach Verkehrsreferent
Trixi-Spiegel-Offensive der Stadt: Politiker sind froh über Vorstoß
Dass Kreisverwaltungsreferent Thomas Böhle (SPD) bis zu 8000 Trixi-Spiegel in der Stadt installieren will, stößt bei den Politikern im Rathaus auf breite Zustimmung. 
Trixi-Spiegel-Offensive der Stadt: Politiker sind froh über Vorstoß

Kommentare