+
Die Lindbergh-Ausstellung in der Hypo-Kunsthalle war am Oster-Wochenende gut besucht. 

Schöne Ferien, trotz Sauwetter

Schöne Ferien, trotz Sauwetter: Tipps für trübe Tage

Ob Hallen-Beachvolleyball, Sauna in einem der M-Bäder oder eine Ausstellung. In München kann man auch bei Kälte und Mistwetter viel unternehmen. Wir haben Tipps für den Ferien-Endspurt.

München - Der April macht, was er will! „Man könnte ja fast frohe Weihnachten wünschen“, sagte am Sonntag ein Metereologe des Deutschen Wetterdienstes zum Bibberwetter in Bayern. Und die kommenden Tage werden richtig greislig. Damit der Osterferien-Endspurt aber nicht ganz ins Wasser fällt, haben wir Tipps für trübe Tage! 

Wie wär’s etwa mit einem Besuch der Austellung des Starfotografen Peter Lindbergh in der Kunsthalle (Theatinerstr. 8, täglich 10 bis 20 Uhr, 12 Euro, Foto rechts)? Oder Lust auf Graffiti-Kunst bei Magic City (Di.–Fr., So. 10–18 sowie Sa. 10 bis 22 Uhr, 15 Euro, Foto unten)? Ausstellungschef Christoph Scholz berichtet: „Von Gründonnerstag bis Ostermontag kamen schon 7000 Besucher.“ 

Ein weiteres Beispiel: Volleyball am Strand spielen – das geht im beach38° (Friedenstr. 22C, am Ostbahnhof). Fünf Courts (je 16 x 8 Meter) gibt es in der Halle mit 1200 Quadratmetern beheizter Sandfläche. Unter der Internetadresse www.beach38.de kann man direkt reservieren von 15 bis 21 Uhr. Es sind diese Woche noch Plätze frei (Kosten: 78 Euro für zwei Stunden). 

In der BMW Welt sehen die Besucher die Autos von morgen. Hier können anspruchsvolle Exponate und Visionsfahrzeuge der bayerischen Marke besichtigt werden. Eintritt frei, geöffnet 11 bis 18 Uhr. 

Saunieren bei kalten Temperaturen – das geht in den vielen Bädern der Stadtwerke wie zum Beispiel im Westbad (13,40 Euro). im Dantebad (18 Euro), im Michaelibad oder im Müller’schen Volksbad. Mehr Infos im Netz unter www.swm.de.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abgestürzt: Vermisste Münchnerin im Chiemgau gestorben
Die ganze Nacht über hatten die Retter nach einer vermissten Bergsteigerin aus München gesucht - am Sonntag fand die Suche schließlich ein trauriges Ende.
Abgestürzt: Vermisste Münchnerin im Chiemgau gestorben
So wollen Stadtwerke-Mitarbeiter günstige Wohnungen schaffen
Eine alte Idee, neu aufgelegt: Mit einer eigenen Wohnungsbaugenossenschaft wollen Beschäftigte der Münchner Stadtwerke günstigen Wohnraum für ihre Kollegen schaffen. Ein …
So wollen Stadtwerke-Mitarbeiter günstige Wohnungen schaffen
Ort zum Gebet: Kammerspiele helfen Muslimen
Weil gleich mehrere Moscheen wegen Überfüllung geschlossen wurden, mangelt es den Münchner Muslimen an Orten zum Gebet. Nach den Jesuiten der Michaelskirche, boten jetzt …
Ort zum Gebet: Kammerspiele helfen Muslimen
Noch immer nicht aufgeklärt: Isar-Mord jährt sich
Vor vier Jahren wurde Domenico L. von einem Unbekannten niedergestochen. Noch heute ist der so genannte Isar-Mord nicht aufgeklärt - für die Hinterbliebenen kaum …
Noch immer nicht aufgeklärt: Isar-Mord jährt sich

Kommentare