+

Vorlese-Verein für Kinder

Schon seit 10 Jahren: Polizisten als „Lesefüchse“

Mit einem Empfang im Präsidium feierten die Münchner Polizei und der Verein Lesefüchse das 10-jährige Jubiläum ihrer Kooperation. 

München - Seit jetzt schon 10 Jahren pflegt das Polizeipräsidium München eine Kooperation mit dem Verein Lesefüchse e.V. Am Mittwoch, 18. Oktober 2017, um 10.30 Uhr, gab es dazu einen Empfang im Präsidium. Der Verein Lesefüchse organisiert Vorleseveranstaltungen an Schulen, dort machen auch die beamten mit. 

Polizeipräsident Hubertus Andrä stellte die besondere Bedeutung des Vorlesens für die Entwicklung der Kinder heraus. Das Vorlesen der Polizeibeamten im speziellen sei ein wichtiger Baustein in der polizeilichen Präventionsarbeit. Um die Vereinsarbeit zu unterstützen, übergaben Stadträtin a.D. Elisabeth Schosser und Gastronom Stephan Kuffler vom Münchner Sicherheitsforum e.V. einen Spendenscheck in Höhe von 1000 Euro an den Vorsitzenden der Lesefüchse, Herrn Hans Wanger. 

Zum Ende der Veranstaltung gab‘s für die teilnehmenden Kinder kleine Geschenke vom Lesefuchs. Das Kostüm wurde gestiftet vom Verein Polizisten helfen - Polizeifreunde München e.V., denn der kuschelige Plüschfuchs wird künftig die vorlesenden Polizeibeamten bei verschiedenen Vorleseaktionen begleiten.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit diesem Kniff bremst die Stadt Luxussanierer
Viertelpolitiker aus Schwabing haben die Stadt aufgefordert, Mieter stärker zu schützen. Dazu soll sich die Verwaltung eines Kniffs bedienen. Hausbesitzer sind sauer.
Mit diesem Kniff bremst die Stadt Luxussanierer
Weihnachts-Wellness: Hier in München können Sie an den Feiertagen entspannen
Wenn es draußen winterlich ist, dann ab ins Schwimmbad und in die Sauna. Doch wo ist das in München an den Feiertagen möglich? Wir bieten einen Überblick.
Weihnachts-Wellness: Hier in München können Sie an den Feiertagen entspannen
Streit um „mangelhaften“ Mops Ronja: Züchterin muss viel Geld zahlen
Nach einem langen Rechtsstreit gibt es endlich eine Einigung im Streit um Mops Ronja. 
Streit um „mangelhaften“ Mops Ronja: Züchterin muss viel Geld zahlen
Rückstau in der Rush-Hour: Verspätungen auf der Stammstrecke
Zahlreiche Pendler sind Tag für Tag auf den S-Bahn-Verkehr in und um München angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Streckensperrungen und Ausfällen. In …
Rückstau in der Rush-Hour: Verspätungen auf der Stammstrecke

Kommentare