Schorsch Angerer starb plötzlich im Alter von 53 Jahren.

Trauer um Schorsch Angerer

Jede Hilfe kam zu spät:  Frontmann von Wiesn-Band ist tot - er wurde nur 53 Jahre alt

  • schließen

Am Freitag hat das Herz der Cagey Strings plötzlich aufgehört zu schlagen: Schorsch Angerer wurde nur 53 Jahre alt.

München - Denkt man an die Cagey Strings, denkt man an Lebensfreude pur. An gute Laune, Tanzen, Lachen. Mit ihrer pfiffigen, rockigen Musik haben sie seit Jahrzehnten etwa das Hackerzelt auf dem Oktoberfest im Sturm erobert, spielen seit vielen Jahren regelmäßig in der Gaststätte Heide-Volm in Planegg.

Doch jetzt herrscht lähmendes Entsetzen. Am Freitag hat das Herz der Band plötzlich aufgehört zu schlagen: Schorsch Angerer wurde nur 53 Jahre alt. Der Musiker hinterlässt seine Frau und die gemeinsame kleine Tochter, die erst im Grundschulalter ist. Auf der Homepage der Band steht seit Freitag ein Foto, das wir hier zeigen, dazu nur Geburts- und Sterbedatum: 16. Mai 1964 bis 9. März 2018. Nach Informationen unserer Zeitung starb Angerer an einem Herz-Aneurysma: Die Hauptschlagader war geplatzt, jede Hilfe in der Klinik kam zu spät.

Die Cagey Strings 2007 mit Schorsch Angerer (2.v.r.) in der Heide Volm.

Die Wirtefamilien Heide und Roiderer sind gelähmt und entsetzt, als sie davon erfahren. Georg Heide betreibt die Wirtschaft Heide Volm in Planegg. Er sagt: „Ich bin geschockt. Schorsch war sowas von liebenswert und zuvorkommend, das ist so furchtbar hart für seine Familie und uns alle. Schorsch lebte für die Musik.“ Auch Wirt Toni Roiderer (Hacker-Festzelt) ist erschüttert. „Er war ein ausgesprochen feiner Kerl, ein guter Partner und ein echter Gentleman. Schorsch und die Cagey Strings sind Teil unserer Familie.“

Ob die Cageys weiterhin spielen werden, weiß noch niemand. Roiderer sagt: „Er würde das sicher wollen.“

Matthias Bieber

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Arzt-Einsatz am Stachus: Ärger auf der Stammstrecke - Probleme auch auf den Außenästen
Pendler sind in München auf die S-Bahn angewiesen. Doch immer wieder gibt es Störungen, Sperrungen und Ausfälle. Wir informieren Sie in unserem News-Ticker.
Arzt-Einsatz am Stachus: Ärger auf der Stammstrecke - Probleme auch auf den Außenästen
Nächster Inflationsschock: Taxi-Fahren in München wieder teurer
Wer regelmäßig Fahrten mit dem Taxi unternimmt, der muss in München künftig tiefer in den Geldbeutel greifen. Aber: Je weiter man fährt, umso günstiger wird es.
Nächster Inflationsschock: Taxi-Fahren in München wieder teurer
Radikale Verkehrswende gefordert: Autofreie Altstadt bis zum Jahr 2025?
Die Verkehrswende in München liegt den Grünen am Herzen. Die Münchner Rathaus-Regierung fordert die Partei auf, ihr „Schneckentempo“ zu beenden und meint konkret zwei …
Radikale Verkehrswende gefordert: Autofreie Altstadt bis zum Jahr 2025?
Neue Schock-Zahlen: Verkehr in München und Umland nimmt zu - Das plant der MVV
Es wird immer voller im Großraum München: Im Gleichklang mit den steigenden Einwohnerzahlen wird auch der Verkehr in und um die Landeshauptstadt weiter zunehmen. Doch es …
Neue Schock-Zahlen: Verkehr in München und Umland nimmt zu - Das plant der MVV

Kommentare