+

Polizei sucht Täter

Schüler (14) mit Messer in Bus überfallen

München - Dreist. Ein junger Mann bedrohte einen 14-jährigen Schüler mit einem Messer und raubte ihm das Handy. Die Polizei sucht Zeugen und den Täter.

Ein Münchner Schüler ist am Donnerstag um 13.30 Uhr in der Buslinie 57 überfallen worden. Er saß im hinteren Teil des Busses, als an der Haltestelle Wiesentfelser Straße ein Mann zustieg. Er setzte sich neben den Schüler und hielt ein Messer in der Hand. Er forderte den 14-Jährigen auf, dass er sein Smartphone rausrückte. Das tat er nicht, also drohte der Unbekannte, den Schüler abzustechen.

Anschließend griff der Täter nach dem Handy, entriss es dem Schüler und flüchtete aus dem Bus.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. 

Personenbeschreibung: männlich, ca. 19 Jahre alt, ca. 175 cm groß, bekleidet mit schwarzer Winterjacke und schwarzer Mütze

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Demo am Marienplatz: Flüchtlingsarbeiter formieren sich
Sie leisten ihre Arbeit meist „still und leise“. Doch den 70 Helferkreisen aus ganz Oberbayern geht die aktuelle Politik gegen den Strich. Sie protestieren.
Demo am Marienplatz: Flüchtlingsarbeiter formieren sich
Immer mehr Airbnb-Vermietungen in München - das sind die Gründe
Immer mehr Touristen wohnen bei Privatleuten. Der Markt wächst rapide, Agenturen wie Airbnb bieten in München bereits 9000 Unterkünfte an. Der Großteil der …
Immer mehr Airbnb-Vermietungen in München - das sind die Gründe
Die Bahnhofsmission München feiert 120. Jubiläum
Die Bahnhofsmission München feiert 120. Jubiläum. Wir haben die Helfer von Gleis 11 besucht.
Die Bahnhofsmission München feiert 120. Jubiläum
Polizei verhaftet kuriosen Gesellen: München lacht über diesen Tweet
München - Die Münchner Polizei ist bekannt für ihre launigen Tweets. Auch am Freitag brachte sie das Netz zum Lachen - wegen einer kuriosen Festnahme.
Polizei verhaftet kuriosen Gesellen: München lacht über diesen Tweet

Kommentare