+

CSU erhält Hinweise

Weitere Fälle: Scientologen als Nachhilfelehrer

  • schließen

München - Die Zahl der Nachhilfe-Einrichtungen in München, die von Scientology-Mitgliedern betrieben werden, ist offenbar höher als angenommen. Anfang der Woche hatte die CSU auf die Einrichtung „Nachhilfe mit Herz“ in Oberföhring aufmerksam gemacht.

Nun liegen Stadtrat Marian Offman Hinweise vor, dass auch in der „Lernakademie“ in Milbertshofen und der „Nachhilfe Großhadern“ Scientologen unterrichten.

So wirbt die Lernakademie auf ihrer Homepage explizit mit „Applied Scholastics“, der Lernmethode von L. Ron Hubbard, dem Gründer von Scientology. Vom Chef der „Nachhilfe Großhadern“, Robert S., gibt es auf Facebook ein Foto, auf dem er eine Scientology-Urkunde präsentiert. Die CSU wollte in einer Anfrage ans Rathaus wissen, ob das Sozialreferat Zuschüsse mit „Nachhilfe mit Herz“ abrechnet. Dies ist tatsächlich mehrfach geschehen, wie ein Sprecher des Sozialreferats bestätigte. Ob auch die „Nachhilfe Großhadern“ und die „Lernakademie“ Geld erhalten haben, konnte die Behörde nicht beantworten.

Aufgrund der geltenden Rechtslage muss die Stadt auch mit Nachhilfe-Einrichtungen abrechnen, bei denen Scientologen tätig sind. Die Lernförderung wird im Rahmen des Programms Bildung und Teilhabe gewährt. Eltern, die Sozialleistungen beziehen, können ihr Kind zu einer Nachhilfe-Einrichtung schicken und dann beim Sozialreferat oder Jobenter Antrag auf Übernahme der Kosten stellen. Abrechnen müssen die Behörden dann laut Gesetz direkt mit dem Leistungserbringer, zum Beispiel mit „Nachhilfe mit Herz“.

„Die Entscheidung, welches Institut oder welche Person die Nachhilfe erbringt, liegt bei den Eltern“, sagt Frank Boos, Sprecher des Sozialreferats. Laut Boos prüft die Stadt weder, ob Nachhilfe-Anbieter geeignet sind, noch gibt sie Empfehlungen für Einrichtungen ab. Dies sei schon wegen der Fülle an Anbietern nicht leistbar. „Letztlich bleibt es in der Verantwortung der Eltern, für welches Institut sie sich entscheiden“, sagt Boos.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

MVG-Rad wächst weiter: 13 neue Stationen in Betrieb
Das Mietradsystem der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) hat erneut Zuwachs bekommen. Ab sofort stehen 13 weitere Stationen zur Verfügung.
MVG-Rad wächst weiter: 13 neue Stationen in Betrieb
Telefonbetrüger in München: Polizei nennt unglaubliche Zahl
Täglich versuchen Betrüger zig Menschen mit einer Masche abzuzocken: Sie rufen an, geben sich als falsche Polizisten aus und hoffen auf Kohle. Die Rechnung haben sie …
Telefonbetrüger in München: Polizei nennt unglaubliche Zahl
Obacht, Schlauchbootfahrer! Lebensgefahr auf der Isar 
Polizei und Wasserwacht warnen vor den Gefahren der Isar. Das Wasser ist braun, trüb - die Strömung fließt sehr schnell. Es besteht Lebensgefahr für Schwimmer und …
Obacht, Schlauchbootfahrer! Lebensgefahr auf der Isar 
Schulterbruch mit fatalen Folgen: Er verklagt eine Münchner Klinik
Er war auf dem Weg zur Arbeit, als er mit dem Radl stürzte. In der Landsberger Straße zog sich Cay J. (48) einen Trümmerbruch zu. Die Operation ging schief, vier weitere …
Schulterbruch mit fatalen Folgen: Er verklagt eine Münchner Klinik

Kommentare