Sendlinger-Tor-Baustelle

Achtung Münchner! Am Wochenende lieber auf die U1 und U2 verzichten  

Am kommenden Wochenende sollten Fahrgäste lieber auf die U-Bahnlinien U1 und U2 verzichten. Auf beiden Linien kommt es zu erheblichen Einschränkungen, warnt die MVG.

München - An der Baustelle am U-Bahnhofs Sendlinger Tor stehen Sanierungsarbeiten im Gleisbereich an. Zwischen Hauptbahnhof und Kolumbusplatz sind, laut MVG, die U-Bahnlinien U1 und U2 unterbrochen. Ein Pendelzug ist zwar im Einsatz, doch die Behinderungen sind massiv:

Freitag (16. März) ab 23 Uhr bis einschließlich Sonntag (18. März) gilt folgendes Betriebskonzept:

  • Die U1 wird geteilt: Im Norden fahren die Züge alle 10 Minuten zwischen Olympia-Einkaufszentrum und Hauptbahnhof, im Süden alle 20 Minuten zwischen Kolumbusplatz und Mangfallplatz. 
  • Die U2 wird ebenfalls geteilt: Im Norden fahren die Züge alle 10 Minuten zwischen Feldmoching und Hauptbahnhof, im Süden alle 20 Minuten zwischen Kolumbusplatz und Messestadt Ost. Der Abschnitt Giesing – Messestadt Ost kann im 5/15-Minuten-Takt bedient werden. 
  • Zwischen Hauptbahnhof und Kolumbusplatz sind beide Linien unterbrochen. Dort verkehren nur Pendelzüge.

Alle Züge der U1/U2 beginnen und enden damit am Hauptbahnhof (Gleis 1/3) bzw. am Kolumbusplatz (Gleis 2). Zur Weiterfahrt muss dort jeweils umgestiegen und der Bahnsteig gewechselt werden. Der Pendelzug fährt am Hauptbahnhof von Gleis 2/4 und am Kolumbusplatz von Gleis 1/3.

Sonder-Tramlinie U2 als schnelle Alternative

Die MVG appelliert – wie bereits an den vergangenen Bau-Wochenenden – dringend an ihre Kunden, die U1 und die U2 im Stadtzentrum zu meiden. Als zusätzliche Ausweichmöglichkeit wird wieder die Tramlinie U2 eingerichtet. Die Züge der U2-Tram fahren im 10-Minuten-Takt zwischen Stiglmaierplatz, Hauptbahnhof und Wettersteinplatz via Karlsplatz (Stachus), Sendlinger Tor, Fraunhoferstraße, Ostfriedhof und Silberhornstraße, und zwar samstags und sonntags jeweils von ca. 9 Uhr bis ca. 0 Uhr.

Ferner bieten sich folgende Alternativen zur U1/U2 an:

  • Bus 58 Hauptbahnhof – Silberhornstraße über Goethe- und Kolumbusplatz 
  • Bus X98 Hauptbahnhof – Tierpark über Goethe- und Candidplatz 
  • Bus 52 Sendlinger Tor – Tierpark über Kolumbus- und Candidplatz
  • Tram 18 Hauptbahnhof – Giesing über Sendlinger Tor, Fraunhoferstraße 
  • U5 Hauptbahnhof – Ostbahnhof – Innsbrucker Ring 
  • S3 und S7 Hauptbahnhof – Ostbahnhof – Giesing

Anfang März war der Ärger der MVG-Kunden groß: 

„U-Bahn fährt, wie sie will“

ml

Rubriklistenbild: © Götzfried Markus

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen sieben Minuten: Urlaub eines Münchner Paares geplatzt 
Ihren Flug verpasste ein Münchner Paar um ganze sieben Minuten. Nach einem Unfall schaffte es Judith Gimm nicht schnell genug zum Check-In.  Der Flieger hob ohne die …
Wegen sieben Minuten: Urlaub eines Münchner Paares geplatzt 
Schon wieder Sperrung der Stammstrecke: Münchner brauchen erneut Geduld
Die Oktober-Bauarbeiten an der Münchner Stammstrecke starten. An diesem Wochenende geht‘s weiter. Wer mit der S-Bahn in die Innenstadt möchte muss Geduld haben. 
Schon wieder Sperrung der Stammstrecke: Münchner brauchen erneut Geduld
13 Münchner schafften Sprung in den Landtag mit Umweg über die Liste
22 Politiker aus München haben den Einzug in den Landtag geschafft. Die Grünen allein sind mit acht Parlamentariern vertreten. 
13 Münchner schafften Sprung in den Landtag mit Umweg über die Liste
Mieten in München: Offenbar Ende des Immo-Irrsinns in Sicht
Nicht nur Münchner Mieter verzweifeln an den stetig steigenden Kosten. Laut Experten winkt bald aber ein Ende des Immo-Irrsinns. Hier äußern sie sich.
Mieten in München: Offenbar Ende des Immo-Irrsinns in Sicht

Kommentare