Shanti gibt sexuelle Annäherung zu

München - Im Prozess um 314-fachen Kindesmissbrauch vor dem Münchner Landgericht hat der angeklagte Musikproduzent Oliver Shanti eine sexuelle Annäherung an drei mutmaßliche Opfer gestanden.

Lesen Sie dazu den ausführlichen Prozessbericht:

Kranker Guru Shanti: Prozess im Glaskasten

Die Jungen seien damals aber schon 17 Jahre alt gewesen, sagte der Guru einer spirituellen Gemeinschaft in der Nachmittagssitzung des Gerichts am Mittwoch. Er sei homosexuell, räumte der 60-Jährige ein, aber "mich interessieren nur junge Männer von 17, 18, 19 Jahren".

Kranker Guru Shanti: Prozess im Glaskasten

Lesen Sie auch:

Mutmaßlicher Kinderschänder Shanti an Deutschland ausgeliefert

Fall Shanti: Kritik an portugiesischen Behörden

Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, von 1985 bis 1998 zwei Mädchen und vier Jungen im Alter von anfangs acht bis zu 13 Jahren regelmäßig missbraucht zu haben. Dies bestritt der Angeklagte jedoch.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

OB-Kandidatin wütet über S-Bahn-Chaos: Hiobsbotschaft am Tag darauf - dann wiegeln Verantwortliche ab
S-Bahn-Störung in München: Zunächst kam es auch am Freitag zu Beeinträchtigungen. Die OB-Kandidatin der Grünen wütete am Tag zuvor auf Twitter.
OB-Kandidatin wütet über S-Bahn-Chaos: Hiobsbotschaft am Tag darauf - dann wiegeln Verantwortliche ab
MVV führt 365-Euro-Ticket ein: Zwei Gruppen profitieren - SPD reagiert mit Kritik
Schüler und Azubis fahren ab Sommer für einen Euro am Tag. Die Gesellschafterversammlung des MVV hat am Freitag einer Finanzierung zugestimmt. Der SPD geht das nicht …
MVV führt 365-Euro-Ticket ein: Zwei Gruppen profitieren - SPD reagiert mit Kritik
Münchens schönste Weihnachtsmärkte: Adressen, Öffnungszeiten, Besonderheiten
Besser als auf einem der zahlreichen Münchner Weihnachtsmärkte lässt sich die Adventszeit kaum genießen. Wir verraten Ihnen die schönsten Adressen für Glühwein und …
Münchens schönste Weihnachtsmärkte: Adressen, Öffnungszeiten, Besonderheiten
„Das war so ungerecht“ - Seniorin musste alle ihre Möbel wegschmeißen
Gerda Herter*, 77, liebte ihre Möbel – sie waren ein Stück Zuhause. Als sie aus ihrer verschimmelten Wohnung auszog, durfte sie diese nicht mitnehmen. Ein Schock. Ohne …
„Das war so ungerecht“ - Seniorin musste alle ihre Möbel wegschmeißen

Kommentare