+
Vitali Klitschko wird am Samstag auf der Sicherheitskonferenz sprechen.

50. Sicherheitskonferenz in München

Klitschko wird am Samstag sprechen

Kiew - Trotz der innenpolitischen Krise in der Ukraine hat der Oppositionspolitiker Vitali Klitschko seine Teilnahme an der Münchner Sicherheitskonferenz bestätigt.

Geplant seien Treffen unter anderem mit US-Außenminister John Kerry, Bundespräsident Joachim Gauck, Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier und der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton, teilte Klitschkos Partei Udar (Schlag) am Freitag mit. Für diesen Samstag ist eine Rede des 42-Jährigen zur Lage in der früheren Sowjetrepublik vorgesehen. Der Ex-Boxweltmeister ist einer der Anführer der monatelangen Proteste gegen den prorussischen Präsidenten Viktor Janukowitsch.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Technische Störung auf der Stammstrecke beendet: Pendler dürfen aufatmen
Pendler sind in München auf die S-Bahn angewiesen. Doch immer wieder gibt es Störungen, Sperrungen und Ausfälle. Wir informieren Sie in unserem News-Ticker.
Technische Störung auf der Stammstrecke beendet: Pendler dürfen aufatmen
Als Schwarzfahrer abgestempelt - Münchner soll trotz seines entwerteten Tickets blechen
Wer sein MVV-Ticket in den Stempelautomaten schiebt, der ist aus dem Schneider? Denkste! Denn wenn das Gerät versagt, wird der Fahrgast schnell zum Schwarzfahrer …
Als Schwarzfahrer abgestempelt - Münchner soll trotz seines entwerteten Tickets blechen
Münchner Polizei warnt vor Ebay-Betrügern: Achten Sie beim Online-Einkauf auf diese eine Sache
Die Münchner Polizei rät allen Menschen, die online shoppen – zum Beispiel auf Ebay –, vorsichtig zu sein. Achten Sie auf diese eine Sache bei der Zahlungsaufforderung.  
Münchner Polizei warnt vor Ebay-Betrügern: Achten Sie beim Online-Einkauf auf diese eine Sache
Pendler-Wahnsinn: 400.000 kommen täglich nach München - und es werden immer mehr
Münchens Prosperität macht die Stadt bei Arbeitnehmern attraktiv - Hunderttausende kommen täglich in die Isarmetropole und mit ihnen auch viele Autos. 
Pendler-Wahnsinn: 400.000 kommen täglich nach München - und es werden immer mehr

Kommentare