+
Die Sicherheitskonferenz im Bayerischen Hof München ist wieder Gesprächsthema: Mehr als 80 Gruppen versammeln sich im Februar zu Gegenaktionen. 

Sicherheitskonferenz: Gegner planen Proteste

München - Die Münchner Sicherheitskonferenz bleibt umstritten: Im Februar versammeln sich Gegner der Veranstaltung zu mehreren Gegenaktionen. Den Protestaufruf unterschrieben mehr als 80 Gruppen.

Die Gegner der Münchner Sicherheitskonferenz sammeln sich für mehrere Gegenaktionen im Februar. Mehr als 80 Initiativen, Gruppen und Organisationen aus Deutschland hätten den Protestaufruf des „Aktionsbündnisses gegen die Nato-Sicherheitskonferenz“ unterzeichnet, sagte Mitorganisator Claus Schreer am Montag in München. „Wir fordern ein Verbot aller Rüstungs- und Kriegswaffenexporte“, sagte Schreer.

Außerdem verlangt das Bündnis den sofortigen Abzug deutscher Truppen aus Afghanistan. „Bei der Siko geht es nicht um einen globalen Dialog oder globale Sicherheit“, sagte Schreer. Stattdessen gehe es bei der Sicherheitskonferenz darum, die Militärstrategie der USA und der EU-Staaten abzustimmen.

Vom 3. bis zum 5. Februar treffen sich wie jedes Jahr Anfang Februar im Bayerischen Hof in München internationale Politiker und Experten, um sicherheitspolitische Fragen zu diskutieren. Auf der Hauptdemonstration am 4. Februar werden der Liedermacher und Schauspieler Konstantin Wecker und die Friedensaktivistin Malalai Joya aus Afghanistan auftreten. Die Organisatoren erwarten rund 5000 Teilnehmer. Schreer kritisierte zudem „hautnahe Polizeipräsenz“ bei Gegenveranstaltungen. „Das provoziert die Teilnehmer“, sagte er.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Große MVV-Reform tritt am Sonntag in Kraft: Tarife und Neuerungen - der große Überblick
Es ist für den MVV München die größte Reform seit 20 Jahren. An diesem Sonntag tritt die Tarifreform in Kraft. Was sich alles ändert und was Sie jetzt wissen müssen.
Große MVV-Reform tritt am Sonntag in Kraft: Tarife und Neuerungen - der große Überblick
Einsatz an der Allianz Arena: Münchner Polizei trainiert für den Ernstfall - weitere U-Bahn-Station gesperrt
München ist der einzige deutsche Austragungsort bei der EM 2020. Polizei, Feuerwehr und weitere Einsatzkräfte wollen nun für den Ernstfall proben. 
Einsatz an der Allianz Arena: Münchner Polizei trainiert für den Ernstfall - weitere U-Bahn-Station gesperrt
Monika Gruber will rigorose Ankündigung in die Tat umsetzen - „Ausrede“ könnte viele Fans wieder besänftigen
Monika Gruber schloss ihr Programm „Wahnsinn!“ mit zwei Groß-Auftritten in München ab. Jetzt nimmt sie sich eine lange Auszeit.
Monika Gruber will rigorose Ankündigung in die Tat umsetzen - „Ausrede“ könnte viele Fans wieder besänftigen
Guns n’ Roses kommen 2020 nach München - nur zwei Konzerte in Deutschland
Die Kult-Rocker von Guns n‘ Roses kommen 2020 zurück nach München. Und das, obwohl Axl Rose und Co. auf ihrer Tour nur zwei Konzerte in Deutschland spielen.
Guns n’ Roses kommen 2020 nach München - nur zwei Konzerte in Deutschland

Kommentare