+
Demonstration gegen Sicherheitskonferenz

Wegen politischer Lage

Sicherheitskonferenz: Mehr Demonstranten als in den Vorjahren?

  • schließen

Die aufgeheizte Lage in der Weltpolitik könnte dafür sorgen, dass zur diesjährigen Sicherheitskonferenz mehr Demonstranten nach München kommen.

München - Die forsche Politik des umstrittenen amerikanischen Präsidenten Donald Trump, die Flüchtlingspolitik der deutschen Bundesregierung, die bedrohliche Entwicklung in der Türkei und die Kriegseinsätze der Nato wird die Menschen zahlreich auf die Straße und zum Gegenprotest treiben. 

Experte glaubt an mehr Demonstranten

Das glaubt Claus Schreer vom Aktionsbündnis gegen die Nato-Sicherheitskonferenz, die vom 17. bis 19. Februar wieder im Bayerischen Hof am Promenadeplatz stattfinden wird. 4000 Gegendemonstranten aus 80 Organisationen wurden am 18. Februar zur Großdemo angemeldet. „Ich hoffe, dass es heuer viel mehr Teilnehmer werden,“ erklärte Schreer, der seit vielen Jahren die Anti-SiKo-Bewegung anführt und sie als getarnte „Kriegstagung“ geißelt. 

UN-Generalsekretär kommt

Zu den bestätigten SiKo-Teilnehmern zählen der neue UN-Generalsekretär António Guterres, der ungarische Premier Victor Orbán sowie die Außenminister von Frankreich, Großbritannien, Russland, China, Saudi-Arabien, Iran und der Türkei. Aus den USA kommen Verteidigungsminister General James Mattis und Heimatschutzminister General John Kelly. Erwartet werden auch der Sänger Bono und Milliardär Bill Gates, der reichste Mann der Welt.

dop

Alles Wichtige zur diesjährigen Sicherheitskonferenz finden Sie auf unserer Themenseite.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fußgänger von Lkw vor dem Grünwalder Stadion erfasst - er starb im Krankenhaus
Im Bereich der Tegernseer Landstraße und der Candidstraße kam es zu einem schlimmen Unfall. Dabei wurde ein Fußgänger von einem Lkw überfahren.
Fußgänger von Lkw vor dem Grünwalder Stadion erfasst - er starb im Krankenhaus
Listenplatz 80 bei der Kommunalwahl in München: So fühlen sich die „Schlusslichter“ 
Ist man bei der Stadtratswahl München auf einem hinteren Listenplatz chancenlos? Wir haben Kandidaten gefragt - mit überraschendem Ergebnis.
Listenplatz 80 bei der Kommunalwahl in München: So fühlen sich die „Schlusslichter“ 
In fensterloser Kabine gefangen: Münchner berichtet von Seuchenschiff - „In dem Moment, wo wir an die Tür gehen ...“
Coronavirus-Alarm: Ein Münchner sitzt auf der „Diamond Princess“ fest - zweimal am Tag darf er kurz an die frische Luft.
In fensterloser Kabine gefangen: Münchner berichtet von Seuchenschiff - „In dem Moment, wo wir an die Tür gehen ...“
Bei TV-Interview: Siko-Demonstrant erwischt Polizeisprecher da Gloria Martins eiskalt
Die 56. Sicherheitskonferenz findet noch bis Sonntag, 16. Februar, in der bayerischen Landeshauptstadt statt. Der bekannte Münchner Polizeisprecher da Gloria Martins …
Bei TV-Interview: Siko-Demonstrant erwischt Polizeisprecher da Gloria Martins eiskalt

Kommentare