+
Blick vom Olympiaturm an Silvester 2014/2015: Wie wird das Wetter dieses Mal?

So wird's zum Jahreswechsel

An Silvester startet das Wetter trocken, und dann ...

München - In der Silvesternacht bewegt sich eine Schlechtwetterfront vom Westen Deutschlands nach Osten. München wird es dann auch erwischen. Genau zum Jahreswechsel gibt es Regen, Schnee und Glatteis.

Es sieht so aus, als ob die Silvesternacht in München kein Knaller wird. "Nach recht ruhigem Hochdruckwetter in den letzten Tagen deutet sich pünktlich zum Silvestertag eine Warmfront an", sagt Karsten Kürbis, Meteorologe beim Wetterdienst MeteoGroup. "Diese wird nach dem jetzigen Stand mit ihren Wolken und Regen zunächst die Westhälfte Deutschlands erreichen."

München liegt dann irgendwo dazwischen. Für eine genaue Prognose, wann die Front die Landeshauptstadt erwischen wird, ist es noch ein bisschen früh. Doch derzeit geht selbst das langsamste Wettermodell davon aus, dass es leider vor Mitternacht sein wird. Also am besten Regenschirm und Mantel bereithalten - aber trotzdem noch darauf hoffen, dass die Wetterfront noch ein bisschen im Westen herumtrödelt.

So wird das Wetter an Neujahr

Am Neujahrstag lockern die Wolken Westen Deutschlands mehr und mehr auf, während es im Osten bei trübem Wetter noch etwas Regen oder Schneefall gibt. Maximal werden dann -1 Grad in Ostbrandenburg und +8 Grad im Raum Aachen erreicht. München ist also wieder irgendwo dazwischen.

Eine Wetterfront mit einer markanten Luftmassengrenze gab es übrigens schon extremer: zum Jahreswechsel 1978/1979. Dabei wüteten im Norden und in der Mitte Deutschlands Schneestürme bei bis unter -20 Grad, während es im Süden bei milden +9 Grad  regnete.

mb

 

So wird das Wetter in Ihrer Region

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
In unserem News-Ticker informieren wir Sie über Störungen auf Münchens S-Bahn-Linien. 
S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
Es geht um ein Handyvideo: Bild-Zeitung stellt Strafanzeige gegen Münchner Polizei
Ein Handyvideo im Zusammenhang mit den Messer-Attacken von München schlägt hohe Wellen: Die Bild-Zeitung stellt Strafanzeige gegen die Münchner Polizei.
Es geht um ein Handyvideo: Bild-Zeitung stellt Strafanzeige gegen Münchner Polizei
Trost für die Derby-Niederlage? Polizei lobt die Löwen-Fans
Pyrotechnik im Stadion, aber keine größeren Auseinandersetzungen der Fanlager: Die Polizei kann insgesamt eine positive Bilanz nach dem Stadtderby zwischen TSV 1860 und …
Trost für die Derby-Niederlage? Polizei lobt die Löwen-Fans
Polizei ermittelt gegen Twitter-Nutzer, die gegen Messerangreifer hetzen
Als „Hetzer“ und „Brandstifter“ bezeichnet die Polizei Kommentatoren auf Twitter, die bewusst falsche Informationen über den Messerstecher vom Rosenheimer Platz …
Polizei ermittelt gegen Twitter-Nutzer, die gegen Messerangreifer hetzen

Kommentare