Eine Straße für die Ski-Legende: So mag es auf diesem Bild scheinen. Tatsächlich ist die Neureutherstraße in Schwabing nach den Vorfahren Christian Neureuthers benannt. marcus Schlaf

Ein Ski-Ass Christian Neureuther auf den Spuren seiner Vorfahren

München - Christian Neureuthers Familie ist in aller Munde in diesen Tagen: Kürzlich hat sein Sohn Felix den Slalom von Kitzbühel gewonnen – 31 Jahre nachdem dem Papa das Gleiche gelungen war. Doch trotz aller medialen Aufmerksamkeit gibt es etwas, das kaum jemand über die Ski-Familie weiß. Ihre Wurzeln liegen in München - sogar eine Straße ist nach ihnen benannt.

Selbst alteingesessenen Münchnern ist oft nicht bewusst, dass die Neureutherstraße in Schwabing nach den Vorfahren Christian Neureuthers benannt ist. Seine Familie spielte in der Stadtgeschichte eine tragende Rolle, wie die Skilegende weiß: „Mein Ur-Ur-Ur-Großvater war der Maler Ludwig Neureuther. Er hat viele Schlösser, Burgen, Landschaften, aber auch Trachten gemalt.“ Dessen Sohn Gottfried Neureuther wiederum sei Architekt gewesen, habe unter anderem das erste Münchner Polytechnikum und die Kunstakademie geplant. Gottfrieds Bruder Eugen Napoleon Neureuther war von 1848 bis 1856 künstlerischer Direktor der Nymphenburger Porzellanmanufaktur.

Und das Ski-Ass hängt an der Heimatstadt seiner Familie – so sehr, dass er und seine Frau Rosi Mittermaier daran denken, eine der Wohnungen zu erwerben, die derzeit unter dem Namen „NY.Living“ in den Nymphenburger Höfen gleich beim Stiglmaierplatz entstehen. Eine naheliegende Wahl für ein Skifahrer-Ehepaar: Von den Dachwohnungen dort kann man die Berge sehen.

jop

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

“Bedauerliche“ Banner-Aktion am Rathaus: Stadt will sich Löwen-Sponsor zur Brust nehmen
Dem Hauptsponsor des TSV 1860 München, der Versicherung „die Bayerische“, droht Ärger mit der Stadt. Das Unternehmen hatte ohne Genehmigung Werbung auf das Rathaus …
“Bedauerliche“ Banner-Aktion am Rathaus: Stadt will sich Löwen-Sponsor zur Brust nehmen
Ist sie Ihnen aufgefallen? Seit Sonntag gibt es eine akustische Neuerung in U-Bahnen und Trams 
Schluss mit „Nächster Halt“: Ab sofort erklingt in U- und Trambahnen nur noch ein kurzes Klingelsignal, bevor die Haltestelle genannt wird. Die Rückmeldungen sind …
Ist sie Ihnen aufgefallen? Seit Sonntag gibt es eine akustische Neuerung in U-Bahnen und Trams 
Signalstörung führt zu Beeinträchtigungen: Dieser S-Bahn-Abschnitt ist betroffen
Pendler sind in München auf die S-Bahn angewiesen. Doch immer wieder gibt es Störungen, Sperrungen und Ausfälle. Wir informieren Sie in unserem News-Ticker.
Signalstörung führt zu Beeinträchtigungen: Dieser S-Bahn-Abschnitt ist betroffen
Raten Sie mal, wer ganz oben auf der Liste ist: So viel verdienen Münchens Chefs
Sparkassen-Chef Ralf Fleischer ist nach wie vor der bestbezahlte Boss der Stadt. 2017 strich der 55-Jährige 542.000 Euro Jahressalär ein. Doch auch andere Manager …
Raten Sie mal, wer ganz oben auf der Liste ist: So viel verdienen Münchens Chefs

Kommentare