+
Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hat die Beteiligten für kommenden Mittwoch in die Staatskanzlei gebeten.

Spitzentreffen für S-Bahn-Tunnel

München - Noch einmal soll der Versuch unternommen werden, die Finanzierung der zweiten S-Bahn-Stammstrecke auf unkonventionelle Art zu ermöglichen.

Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hat die Beteiligten für kommenden Mittwoch in die Staatskanzlei gebeten. Bisher zeigte keiner der Repräsentanten eine Neigung, über das jeweilige Pflichtteil hinauszugehen. Bundesverkehrsminister Ramsauer (CSU) hatte nach der Olympia-Pleite verkündet, dass der Bund damit keine Finanzierung außer der Reihe ermöglichen könne. Der bayerische Verkehrsminister Martin Zeil (FDP) forderte OB Christian Ude (SPD) dazu auf, 350 Millionen Euro als Darlehen vorzuschießen. Doch der Forderung der Staatsregierung erteilte Ude eine Absage: Es könne nicht Aufgabe der Kommune sein, für den Bund in die Bresche zu springen.

Gänzlich verweigern will sich der OB jedoch nicht. Nach den bisherigen Kostenschätzungen wird die zweite Stammstrecke zwei Milliarden Euro erfordern. Die Bahn hatte erklärt, über die vereinbarungsgemäß zugesagten 133 Millionen Euro werde sie nicht hinausgehen. Der Freistaat als Auftraggeber des S-Bahn-Verkehrs sicherte 900 Millionen Euro zu und stellte zudem ein Darlehen von 350 Millionen in Aussicht.

ege

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

A99 wird Dauerbaustelle: Das kommt auf die Autofahrer zu
Dem Autobahnring zwischen den Kreuzen München-Ost und München Nord steht eine umfangreiche Sanierung bevor, die sich über drei Jahre hinziehen wird. Was alles geplant …
A99 wird Dauerbaustelle: Das kommt auf die Autofahrer zu
Krach um die neue Rumpel-Tram
München - Anwohner an der Linie 17 klagen über Lärm und Erschütterungen, ausgelöst durch die neuen Münchner Trambahnen. Tatsächlich sagen Münchner Verkehrsgesellschaft …
Krach um die neue Rumpel-Tram
Schauburg-Intendantin stellt sich den Bürgern
Die künftige Intendantin des Theaters der Jugend in der Schauburg, Andrea Gronemeyer, verspricht einen engen Austausch mit den Bürgern.
Schauburg-Intendantin stellt sich den Bürgern
U-Bahnhof Sendlinger Tor: Spatenstich mit schwerem Gerät
Mit dem ersten Spatenstich für den Neubau des Erweiterungsbauwerks Blumenstraße fiel am Montag der Startschuss für den Umbau des U-Bahnhofs Sendlinger Tor.
U-Bahnhof Sendlinger Tor: Spatenstich mit schwerem Gerät

Kommentare