Squattwins Julia Stephanie Mueller
1 von 20
Sie waren 2011 Dirndl-Königinnen und Wiesn-Madl-Finalistinnen: Jetzt sind die Münchner Zwillinge Julia und Stephanie (31) Bodybuilderinnen und erfolgreiche Personal-Trainerinnen.
Squattwins Julia Stephanie Mueller
2 von 20
Sie waren 2011 Dirndl-Königinnen und Wiesn-Madl-Finalistinnen: Jetzt sind die Münchner Zwillinge Julia und Stephanie (31) Bodybuilderinnen und erfolgreiche Personal-Trainerinnen.
Squattwins Julia Stephanie Mueller
3 von 20
Sie waren 2011 Dirndl-Königinnen und Wiesn-Madl-Finalistinnen: Jetzt sind die Münchner Zwillinge Julia und Stephanie (31) Bodybuilderinnen und erfolgreiche Personal-Trainerinnen.
Squattwins Julia Stephanie Mueller
4 von 20
Sie waren 2011 Dirndl-Königinnen und Wiesn-Madl-Finalistinnen: Jetzt sind die Münchner Zwillinge Julia und Stephanie (31) Bodybuilderinnen und erfolgreiche Personal-Trainerinnen.
Squattwins Julia Stephanie Mueller
5 von 20
Sie waren 2011 Dirndl-Königinnen und Wiesn-Madl-Finalistinnen: Jetzt sind die Münchner Zwillinge Julia und Stephanie (31) Bodybuilderinnen und erfolgreiche Personal-Trainerinnen.
Squattwins Julia Stephanie Mueller
6 von 20
Sie waren 2011 Dirndl-Königinnen und Wiesn-Madl-Finalistinnen: Jetzt sind die Münchner Zwillinge Julia und Stephanie (31) Bodybuilderinnen und erfolgreiche Personal-Trainerinnen.
Squattwins Julia Stephanie Mueller
7 von 20
Sie waren 2011 Dirndl-Königinnen und Wiesn-Madl-Finalistinnen: Jetzt sind die Münchner Zwillinge Julia und Stephanie (31) Bodybuilderinnen und erfolgreiche Personal-Trainerinnen.
Squattwins Julia Stephanie Mueller
8 von 20
Sie waren 2011 Dirndl-Königinnen und Wiesn-Madl-Finalistinnen: Jetzt sind die Münchner Zwillinge Julia und Stephanie (31) Bodybuilderinnen und erfolgreiche Personal-Trainerinnen.

Julia und Stephanie Mueller

"Squattwins": Die Wiesn-Madln sind jetzt Bodybuilderinnen

  • schließen

München - Sie waren Dirndl-Königinnen und Wiesn-Madl-Finalistinnen: Jetzt sind die Münchner Zwillinge Julia und Stephanie (31) Bodybuilderinnen und erfolgreiche Personal-Trainerinnen. Das ist ihre Geschichte:

Was für eine Verwandlung: 2011 holten Julia und Stephanie mit ihren heißen, weiblichen Kurven noch den Titel der Dirndl-Königin(nen) von Merkur.de - und sie schafften es ins Finale der Wahl zum tz-Wiesn-Madl. Kein Wunder: Im Dirndl kamen die Rundungen der beiden Zwillinge, die damals als Models arbeiteten, optisch höchst vorteilhaft zur Geltung. "Münchens süßester Doppelpack", nannte sie die tz vor vier Jahren. Wer die Bilder von damals und heute vergleicht, wird seinen Augen nicht trauen: Laufsteg und Dirndl haben Julia und Stephanie im Jahr 2015 gegen Hantelbank und Tank-Tops eingetauscht. „Squattwins“ (Kniebeugen-Zwillinge) nennen sich die Münchnerinnen mittlerweile. Ihre Markenzeichen: Knallhartes Six-Pack, eisenharter Hintern zum Nüsseknacken und Oberarme wie ein weiblicher WWE-Wrestlingstar. In wenigen Tagen treten die Zwillinge zu ihrem ersten Bodybuilding-Wettkampf an. Beruflich haben sie in der Fitness-Branche höchst erfolgreich Fuß gefasst. Die Personal-Trainerinnen sind auf dem Weg zum Internet-Phänomen (Instagram-Account mit 25.000 Followern). Aktuell können sie sich vor Buchungen kaum retten: "Wir haben momentan extrem viele Anfragen für Personaltraining und Online-Coaching", sagt Julia. "Jeden Tag trainieren wir mehrere Klienten."

Vor gut eineinhalb Jahren änderte sich das Leben der Zwillinge komplett: Am Model-Business hatten Julia und Stephanie ein wenig die Lust verloren. Sie wollten sich beruflich neu orientieren. Schon damals imponierte ihnen die Fitness-Welt mit ihrem ganz eigenen Lifestyle: hartes Training, strenge Diät und eiserne Disziplin. Es war der Zeitpunkt, ihr Leben auf den Kopf zu stellen: Die Zwillinge meldeten sich für eine Ausbildung zur Personal-Trainerin an. Stephanie erinnert sich: "Für uns war aber auch klar: Wenn wir in dem Job Erfolg haben wollen, dann müssen unsere Bodys selbst zur Visitenkarte werden. Wir wollten unseren Kunden zeigen: Schaut her, was man mit Disziplin erreichen kann!"

Squattwins Julia und Stephanie Mueller: Ihr harter Trainingsplan

Von da an wurde das Fitnessstudio zu ihrem zweiten Zuhause. Ihr Motto: „Entweder machen wir es ganz oder gar nicht.“ Seit eineinhalb Jahren stemmen sie acht Mal die Woche an sechs Tagen pro Woche Gewichte: Bankdrücken, Kniebeugen und Bizepscurls. Hinzu kommen noch zwei Ausdauer-Einheiten. Entweder Laufen im Freien oder auf dem Laufband.

Fünf bis sechs Mahlzeiten stehen auf ihrem täglichen Speiseplan. Viele Proteine, wenige Kohlenhydrate. So ernähren sich die Bodybuilding-Zwillinge: zum Frühstück 250 Gramm Magerquark mit Nüssen. Nach dem ersten Workout am Vormittag einen Eiweiß-Shake. Mittags Hähnchen mit Broccoli und Reis oder Süßkartoffeln (Stephanie: „Diese hochwertigen Kohlenhydrate kann der Körper am besten verwerten.“) Nachmittags eine Handvoll Nüsse. Zum Abendessen mageres Fleisch oder Fisch mit Gemüse. Wenn sie noch eine abendliche Trainingseinheit einlegen, gibt’s hinterher noch mal einen Eiweiß-Shake. Bilanz der sechs Mahlzeiten: Rund 1500 Kalorien am Tag. „Wir essen uns niemals pappsatt. Wir haben aber auch niemals Hunger.“

Julia und Stephanie haben schon die nächste Herausforderung im Blick: Ihren ersten Bodybuilding-Wettkampf. Die „Cologne Beach Style“ am 11. Juli in Köln. Die Zwillinge treten in der Bikini-Klasse an. In dieser Disziplin geht es um Muckis und Weiblichkeit. Um den knackigen Beach-Körper, wie der Name des Wettkampfes schon verrät. Damen-Bodybuilding der Kategorie Hardcore, bei dem die Wettkämpferinnen zuweilen aussehen wie Disco-Türsteher im Bikini, ist nicht ihr Ding. Zumal es kein Geheimnis ist, dass die extremen Körper der Bodybuilderinnen nicht alleine durch Pumpen und hochwertige Ernährung geformt werden. Beim Stichwort Doping stellen die Zwillinge unmissverständlich klar: „Niemals! Wir sind überzeugte Naturals. Wir wollen schließlich sehen, welches Maximum wir auf natürliche Weise aus unseren Körpern herausholen können.“

Momentan trainieren sie eh am Limit: Julia verrät: "Wir haben die vergangenen vier Wochen morgens einen Zehn-Kilometer-Lauf absolviert dann Krafttraining. Abends sind wir nach einem weiteren Krafttraining 15 bis 20 Kilometer mit dem Fahrrad gefahren." Je näher der Wettkampf rückt, desto weniger Kalorien gibt es für die Zwillinge. Stephanie: "Momentan sind wir unter 1000 Kalorien am Tag." In den Tagen vor dem Event müssen sie dem Körper noch möglichst viel Wasser entziehen, damit die Muskeln unter der Haut möglichst gut zum Vorschein kommen.“ Zum Entwässern trinken sie an den Tagen davor bis zu zehn Liter Wasser. Zudem essen sie vier Gramm Salz pro Tag. Hinzu kommt der Mineralstoff Kalium. Stephanie erklärt den Plan: "So entziehen wir dem Körper möglichst viel Wasser. Durch das viele Trinken scheidet der Körper alles überflüssige Wasser aus. Und das vorhandene Wasser wird in die Muskeln gepumpt, so dass diese voller wirken." Zielgewicht der Zwillinge am Wettkampftag ist 47 Kilo.

Squattwins Julia und Stephanie Mueller: Erster Bodybuilding-Wettkampf am 11. Juli

Der Auftritt der Zwillinge bei der „Cologne Beach Style 2015“ wird auch in der Bodybuilding-Szene eine Weltpremiere sein, verrät Stephanie: Noch nie standen bei einem Wettkampf weibliche Zwillinge auf der Bühne.“ Allerdings werden auf der Bühne aus den Schwestern Konkurrentinnen. „Es kann bei den Wettbewerben ja nur eine Siegerin geben“, weiß Julia. „Aber das gehört zum Sport dazu. Wir sehen es so: Wir trainieren als Team. Und jede wünscht der anderen, dass sie auf der Bühne so stark wie möglich abschneidet.“

Es geht den Bodybuilding-Zwillingen beim Wettkampf nicht allein um den Sieg, betont Stephanie. „Natürlich wollen wir vorne mitspielen. Aber wir wollen den Leuten auch zeigen, was man mit Disziplin und Ausdauer erreichen kann. So eine Wettkampfteilnehme ist für uns als Personal Trainerinnen auch ein Aushängschild.“

Ein Dirndl haben die Dirndl-Königinnen Julia und Stephanie übrigens schon länger nicht mehr angezogen. Ausgemustert gelegt haben sie die Tracht aber nicht. Nach dem Wettkampf wollen sie sich mit einem Wiesn-Besuch für ihre harte Disziplin belohnen. Stephanie kündigt an: "Dann ziehen wir auch mal wieder unsere Dirndl an. Und als Ausnahme gibt's dann eine Maß Bier und was Süßes."

Wiesn-Madl-Wahl 2015: Am 15. Juli geht's los!

Übrigens: Natürlich gibt es auch heuer wieder die Wahl zum tz-Wiesn-Madl, bei der die Squattwins Julia und Stephanie Mueller 2011 ins Finale kamen. Am 15. Juli beginnt die Bewerbungsphase. Alle Infos zur Wiesn-Madl-Wahl 2015 gibt es unter diesem Link.

fro

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Unsere Bilder des Tages
Die schönsten, skurrilsten und interessantesten Bilder des Tages. Aus München, Deutschland und der Welt.
Unsere Bilder des Tages
Bilder: Waschbär-Mädchen „Jacky“ in München operiert
Dem jungen Waschbär-Mädchen „Jacky“ ist in München an der Medizinischen Kleintierklinik der Ludwig-Maximilians-Univertität  ein Herzschrittmacher eingesetzt worden. …
Bilder: Waschbär-Mädchen „Jacky“ in München operiert

Kommentare