KATWARN löst für ganz Nürnberg aus - deutliche Warnung - Rauchsäule über Stadt

KATWARN löst für ganz Nürnberg aus - deutliche Warnung - Rauchsäule über Stadt
+
Neue Einkaufswelt: Anfang November eröffnet eine weitere Passage im umgebauten Stachus-Untergeschoss.

Stachus-Umbau: Mitte 2010 soll alles fertig sein

München - Wer dieser Tage durch die Baustelle im Untergrund des Stachus stapft, kann bereits erahnen, wie sich in ein paar Monaten Münchens runderneuertes Einkaufszentrum präsentieren wird: In der Mitte ein Rondell mit Geschäften, nur unterbrochen durch zwei Abgänge zur U- und S-Bahn. An der Decke hängen ebenso kreisrunde Elemente, die denjenigen, der ein bisschen mehr Phantasie hat, auch an weiße Wolken erinnern könnten.

Es hat sich viel getan im Stachus-Untergeschoss. Die Bauarbeiten an dem Einkaufszentrum, das zugleich Verkehrsdrehscheibe ist, schreiten voran. Und sie kommen langsam zu einem Ende. Im Juli war die erste Passage unter der Sonnenstraße eröffnet worden. Nun, vier Monate später, wird ein weiterer Bauabschnitt fertig: die Passage unter der Bayerstraße - mit Anschluss an das Mathäser-Kino und an das Kaufhaus Karstadt. In den ersten beiden November-Wochen sollen hier gleich neben einem Drogeriemarkt neue Geschäfte eröffnen. Die Inhaber arbeiten bereits an den Einrichtungen.

Ein Pommes-Laden, das Thai-Restaurant Kaimug, die Metzgerei-Kette Vinzenz Murr, der Modefriseur Blatter und das Einrichtungsgeschäft Butlers werden hier einziehen, nur ein paar Wochen später als zunächst von der LBBW Immobilien, einer Tochter der Landesbank Baden-Württemberg, geplant. Das Unternehmen hatte im Frühjahr 2007 das Stachus-Bauwerk für 33 Jahre von den Stadtwerken München gepachtet. Rund 30 Millionen Euro soll die Sanierung des in die Jahre gekommenen mehrstöckigen Tiefbauwerks kosten.

Bilder: Es geht voran im Stachus-Untergeschoss

Das neue Stachus-Untergeschoß

Ursprünglich hätte zum Ende dieses Jahres sogar noch das neue Zentrum der Einkaufspassage - direkt unter dem Stachus-Brunnen - eröffnen sollen. Daraus aber wird nun nichts mehr. Die Asbestsanierung sei aufwändiger als geplant ausgefallen, sagte Brigitte Reibenspies, Sprecherin der LBBW Immobilien. Zugleich wurde bei den Arbeiten festgestellt, dass Wasser und Streusalz dem Beton des Untergeschosses zugesetzt hatten. Auch hier seien Ausbesserungsarbeiten in größerem Umfang vonnöten, erklärte Reibenspies. Aber: „Wir wollen bis Mitte nächsten Jahres fertig sein." Lediglich die Arbeiten an den Treppen könnten sich noch hinziehen.

Zupass kommt dem Bauherrn, dass das Kaufhaus Woolworth nun doch früher als geplant geschlossen hat. Urspünglich sollte es wegen eines bestehenden Vertrags erst Mitte 2010 ausziehen. Nun können die Umbauarbeiten hier früher starten.

Matthias Kristlbauer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Monika Gruber will rigorose Ankündigung in die Tat umsetzen - „Ausrede“ könnte viele Fans wieder besänftigen
Monika Gruber schloss ihr Programm „Wahnsinn!“ mit zwei Groß-Auftritten in München ab. Jetzt nimmt sie sich eine lange Auszeit.
Monika Gruber will rigorose Ankündigung in die Tat umsetzen - „Ausrede“ könnte viele Fans wieder besänftigen
Guns n’ Roses kommen 2020 nach München - nur zwei Konzerte in Deutschland
Die Kult-Rocker von Guns n‘ Roses kommen 2020 zurück nach München. Und das, obwohl Axl Rose und Co. auf ihrer Tour nur zwei Konzerte in Deutschland spielen.
Guns n’ Roses kommen 2020 nach München - nur zwei Konzerte in Deutschland
Wenn selbst der Tod zu teuer wird
Um mit ihrer knappen Rente über die Runden zu kommen,spart Anna Sauber*(75), wo sie nur kann. Doch als dann die Erhaltung des Familiengrabes zu teuer wird, ist sie am …
Wenn selbst der Tod zu teuer wird
Einsatz an der Allianz Arena: Münchner Polizei trainiert für den Ernstfall - weitere U-Bahn-Station gesperrt
München ist der einzige deutsche Austragungsort bei der EM 2020. Polizei, Feuerwehr und weitere Einsatzkräfte wollen nun für den Ernstfall proben. 
Einsatz an der Allianz Arena: Münchner Polizei trainiert für den Ernstfall - weitere U-Bahn-Station gesperrt

Kommentare