+
Beim Kocherlball 2015 spielte das Wetter prima mit.

Mit dem Hofbräuhaus

Stadt bietet Tanzkurse für den Kocherlball

München - Der Kocherlball am Chinesischen Turm wird von Jahr zu Jahr beliebter. Wer dabei richtig gut mittanzen möchte, sollte einen der kostenlosen Tanzkurse des Kulturreferats besuchen.

Die Volkskultur im Kulturreferat der Landeshauptstadt München bietet auch heuer wieder zusammen mit dem Hofbräuhaus München vorbereitende Tanzkurse für den Kocherlball am 17. Juli an. Die Tanzmeister Katharina Mayer und Magnus Kaindl vermitteln die Grundschritte und einfache Tanzfiguren jeweils am Donnerstag, 30. Juni, 7. und 14. Juli im Erkerzimmer (2. Stock Hofbräuhaus). Dazu spielt mit der „Kapelle Kaiserschmarrn“ immer Live-Musik.

Dreher, Polka, Walzer und Boarischer sind die beliebten Rundtänze beim Kocherlball. Kombiniert mit unterschiedlichen Tanzelementen ergeben sich einfach zu lernende Tänze, bei denen auch Einsteigerinnen und Einsteiger sofort mittanzen können.

Die Kurse sind in zwei Einheiten aufgeteilt: von 19.30 bis 21 Uhr leitet Magnus Kaindl alle Tanzinteressierten an, Katharina Mayer übernimmt anschließend von 21 bis 22.30 Uhr speziell für junge Leute.

Die Kurse sind kostenlos und ohne Anmeldung. Sie bauen nicht aufeinander auf und können einzeln besucht werden. Solotänzerinnen und -tänzer sind herzlich willkommen.

Beim Kocherlball am Sonntag, 17. Juli um 6 Uhr in der Früh am Chinesischen Turm spielen die „Kapelle Kaiserschmarrn“ und die „Schreinergeiger“ zum Tanz auf. Katharina Mayer und Magnus Kaindl tanzen dann auf der Bühne wieder alle Tänze vor und laden direkt zum Mitmachen ein. Weitere Informationen unter www.muenchen.de/volkskultur.

13 Dinge, die (nur) Münchner wissen

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Es tut mir leid, dass ich dich an dem Tag nicht schützen konnte“
Der Amoklauf in München hat die ganze Stadt in einen Ausnahmezustand versetzt. Ein Jahr danach kommen Hunderte und gedenken der Opfer. Am bewegendsten sind die Worte …
„Es tut mir leid, dass ich dich an dem Tag nicht schützen konnte“
Thomas Helmut Seehaus: Das Münchner Millionen-Buberl wird 60
Thomas Helmut Seehaus hätte eigentlich nur Helmut heißen sollen. Aber dann wurde er berühmt: Mit seiner Geburt erreichte München im Dezember 1957 die magische Zahl von …
Thomas Helmut Seehaus: Das Münchner Millionen-Buberl wird 60
OB Reiter im Interview: „Wir lassen einander nicht allein“
Mit einer Feier gedenkt die Stadt an diesem Samstag der neun Toten des Amoklaufs am Olympiaeinkaufszentrum. Im Gespräch erinnert sich Oberbürgermeister Dieter Reiter an …
OB Reiter im Interview: „Wir lassen einander nicht allein“
Schüler schaffen Amoklauf-Opfern ein filmisches Denkmal
Die Stadt versuchte noch, sich aus dem Klammergriff des Traumas zu befreien – da reifte in einer Gruppe von sieben Schülern bereits die Idee, den Toten des Amoklaufs ein …
Schüler schaffen Amoklauf-Opfern ein filmisches Denkmal

Kommentare