+
Die Isar bei hohem Wasserstand an der Marienklause 2009. Auch hier kenterten damals drei Jugendliche in einer Wasserwalze.

Nach Unfall von Schlauchbootfahrern

Stadt warnt: „Bootfahren auf der Isar ist gefährlich“

München - Zu besonderer Vorsicht auf und in der Isar rät heuer das Münchner Gesundheitsreferat. Wegen des hohen Wasserstandes könnten gefahren leicht übersehen werden, vom schwimmen und Bootfahren wird daher dringend abgeraten.

Bei den hohen Pegelständen könnten derzeit gefährliche Strudel entstehen. Einbauten und im Fluss treibende Gegenstände seien verdeckt und würden leicht übersehen. Von Bootsfahrten und vom Schwimmen in der Isar sei daher dringend abzuraten.

Anlass für die Warnung ist der Unfall zweier Männer am Freitagabend. Ein 24-jähriger Berliner und ein 26-jähriger Münchner waren bei erhöhtem Isar-Pegel mit ihrem Schlauchboot in eine Wasserwalze geraten und gekentert.

Von Baierbrunn aus waren die beiden Richtung Stadt gepaddelt, an der Reichenbachbrücke wollten sie aussteigen. Sie kenterten jedoch unterhalb des Flaucherstegs. Die zwei wurden unterkühlt in ein Krankenhaus eingeliefert. Nach der geltenden Bade- und Bootverordnung ist das Bootfahren grundsätzlich nur bis zu den Bootshäusern auf Höhe der Thalkirchner Brücke erlaubt.  

So schön ist der Sommer in München und der Region

man

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

S-Bahn-Ticker: Nothalt! Beeinträchtigungen auf der Stammstrecke
Zahlreiche Pendler sind Tag für Tag auf den S-Bahn-Verkehr in und um München angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Streckensperrungen und Ausfällen. In …
S-Bahn-Ticker: Nothalt! Beeinträchtigungen auf der Stammstrecke
Bayern blockt Diesel-Fahrverbote ab: „Urteil souverän missachtet“ 
Der Freistaat will keine Diesel-Fahrverbote. Die angeblichen Gründe bringen die Grünen auf die Palme. Allerdings gibt es auch ein Kardinalproblem.
Bayern blockt Diesel-Fahrverbote ab: „Urteil souverän missachtet“ 
Straßenbau-Beiträge: Freie Wähler starten ihr Volksbegehren
Unbeirrt von der angekündigten CSU-Kehrtwende bei den Straßenausbau-Beiträgen starten die Freien Wähler ihr Volksbegehren. Bis März wollen sie 25.000 Unterschriften …
Straßenbau-Beiträge: Freie Wähler starten ihr Volksbegehren
Berlin macht es vor: Wird es in München einen Fahrschein-Schuh geben?
Der BVG-Turnschuh gilt bereits jetzt als einer der größten Marketing-Coups des neuen Jahres. Wie denkbar ist ein Sneaker mit Jahresticket für München? Wir haben …
Berlin macht es vor: Wird es in München einen Fahrschein-Schuh geben?

Kommentare