+
Ein großes Polizeiaufgebot sicherte das Stadtderby am Sonntag ab. 

Nach dem Derby gegen FC Bayern II

Trost für die Derby-Niederlage? Polizei lobt die Löwen-Fans

Pyrotechnik im Stadion, aber keine größeren Auseinandersetzungen der Fanlager: Die Polizei kann insgesamt eine positive Bilanz nach dem Stadtderby zwischen TSV 1860 und dem FC Bayern II ziehen. 

München - Ein besonderes Lob hatte die Polizei München nach dem Stadtderby für die Fans der Löwen. Es habe vor und nach dem Spiel rund um das Grünwalder Stadion keine Störungen gegeben. Die Fanlager des FC Bayern und von TSV 1860 sei von der Polizei vor Ort ohne Probleme getrennt worden. „Dazu kann resümiert werden, dass sich die Anhänger des TSV 1860 München nach wie vor an ihren Ehrenkodex halten“, so die Polizei in ihren Pressebericht. Und dass obwohl die Löwen gegen die „kleinen Bayern“ mit 0:1 verloren! 

Kritik vom Polizeipräsidium gab es dagegenfür einige Anhänger der Roten, die bengalische Feuer entzündeten. Die Täter seien noch unbekannt, es wird aber wegen einer Straftat nach dem Sprengstoffgesetz ermittelt. Der Spielbeginn der zweiten Halbzeit verzögerte sich um etwa fünf Minuten. 

Bereits vor Spielbeginn wurde eine funktionsfähige Rauchgranate unterhalb der Fußgängerbrücke über dem Candidberg gefunden. Experten des Landeskriminalamtes mussten das zunächst unbekannte Objekt analysieren. Auch hier laufen weitere Ermittlungen. 

Video: Hier sorgen Bayerns Fans für den Pyro-Eklat

Insgesamt sei es außerhalb des Platzes ein recht friedliches Derby gewesen. Es gab lediglich neun Festnahmen wegen unterschiedlicher Delikte, wie z.B. Beleidigung oder Verstoß gegen das Versammlungsgesetz durch das Mitführen einer Sturmhaube.

Am Bahnhof kam es dann am Sonntagabend noch zu einer Körperverletzung vor dem Fanshop des FC Bayern.

Derby im Grünwalder - Impressionen vor dem Duell 1860 gegen Bayern

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Signalstörung: Verzögerungen auf der Stammstrecke
Zahlreiche Pendler sind Tag für Tag auf den S-Bahn-Verkehr in und um München angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Streckensperrungen und Ausfällen. In …
Signalstörung: Verzögerungen auf der Stammstrecke
„Schlag ins Gesicht“: Münchner Flüchtlingshelfer stellen sich offen gegen große Koalition
Drastische Worte: In einem offenen Brief haben sich drei SPD-Preisträger der Münchner Flüchtlingshilfe gegen die aktuellen Sondierungspapiere und eine mögliche große …
„Schlag ins Gesicht“: Münchner Flüchtlingshelfer stellen sich offen gegen große Koalition
Steinschlag auf Autobahn - er verklagt den Freistaat
Während einer Fahrt auf der A3 erlebte Horst K. den Schock seines Lebens. An einer Brücke stürzen große Steinbrocken auf seinen Jaguar. Nur das Glasdach des Fahrzeugs …
Steinschlag auf Autobahn - er verklagt den Freistaat
Schnee-Alarm am Wochenende: München wappnet sich
Der Winter ist zurück! Das Schneegestöber am Mittwoch war nur der Anfang eines heftigen Wetterumschwungs. Doch München ist gerüstet - dank Necato Aslan und seinen …
Schnee-Alarm am Wochenende: München wappnet sich

Kommentare