Stalker muss für fast vier Jahre ins Gefängnis

München - Markus R. muss ins Gefängnis. Er hat seine frühere Freundin und die Mutter ihrer gemeinsamen Tochter in den Wahnsinn getrieben - und sie andauernd in Droh-SMS mit dem Tod bedroht.

Der Stalker Markus R. (36) hatte seine frühere Lebenspartnerin und Mutter einer gemeinsamen Tochter nach der Trennung wochenlang massiv belästigt und bedroht. Die Quittung erhielt er jetzt vom Münchner Amtsgericht: Drei Jahre und acht Monate muss der notorische Belästiger in Haft. Derzeit verbüßt er nach einem Bewährungswiderruf eine zwölfmonatige Strafe wegen früherer Nachstellungen.

Der 36-Jährige trieb sein Opfer Andrea B. (39) fast in den Wahnsinn. Nur drei Wochen nach seiner damaligen Verurteilung wegen Stalkings setzten die Verfolgungen noch massiver wieder ein. Der Angeklagte bedrohte die Verkäuferin und ihre Söhne aus einer früheren Verbindung per SMS teilweise im Halbstundentakt mit dem Tode, lauerte ihr vor der Wohnung und am Arbeitsplatz auf, schickte ihr Todesanzeigen mit ihrem Namen und denen ihrer Kinder. Zuletzt drang er hinter ihr in den Hausflur ein und presste ihr ein Messer gegen den Körper. Andrea B. wurde bei ihrer heftigen Gegenwehr verletzt, bevor Passanten auf ihre verzweifelte Lage aufmerksam wurden. Im Prozess hat der Alkoholiker alle Nachstellungen ohne Umschweife gestanden und sich bei seiner Ex-Freundin entschuldigt. An der Haftstrafe gab es aber kein Vorbei.

Sarah List

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spendenaktion: Sparen für die Enkel
Agnes Berg*, 78, hat nur eine schmale Rente – weil sie die Hälfte ihres Geldes an ihren Ex-Mann abgeben muss. Dennoch versucht sie, von dem wenigen Geld noch etwas zu …
Spendenaktion: Sparen für die Enkel
Münchner OB-Kandidatin wütet über S-Bahn-Chaos - Hiobsbotschaft gibt es am Tag darauf 
S-Bahn-Störung in München: Zunächst kam es auch am Freitag zu Beeinträchtigungen. Die OB-Kandidatin der Grünen wütete am Tag zuvor auf Twitter.
Münchner OB-Kandidatin wütet über S-Bahn-Chaos - Hiobsbotschaft gibt es am Tag darauf 
MVV führt 365-Euro-Ticket ein: Zwei Gruppen profitieren - SPD reagiert mit Kritik
Schüler und Azubis fahren ab Sommer für einen Euro am Tag. Die Gesellschafterversammlung des MVV hat am Freitag einer Finanzierung zugestimmt. Der SPD geht das nicht …
MVV führt 365-Euro-Ticket ein: Zwei Gruppen profitieren - SPD reagiert mit Kritik
Münchens schönste Weihnachtsmärkte: Adressen, Öffnungszeiten, Besonderheiten
Besser als auf einem der zahlreichen Münchner Weihnachtsmärkte lässt sich die Adventszeit kaum genießen. Wir verraten Ihnen die schönsten Adressen für Glühwein und …
Münchens schönste Weihnachtsmärkte: Adressen, Öffnungszeiten, Besonderheiten

Kommentare