30 Minuten Verspätung am Morgen

Stammstrecke: Störung behoben - Verzögerungen

München - Die Pendler in München sind es beinahe gewohnt. Am Mittwochmorgen mussten sie mit 30 Minuten Verspätung auf der Stammstrecke rechnen.

Angefangen hatte es mit einer Oberleitungsstörung zwischen Leuchtenbergring und Berg am Laim. Dort befanden sich Gegenstände, sodass die Linien S2, S4 und S6 über den Südring umgeleitet worden. Das wurde um 9.20 Uhr behoben. Seit dem fahren die S-Bahnen auch wieder auf dem Regelweg durch die Stammstrecke.

Mittlerweile hat sich die Störung auf die gesamte Stammstrecke übertragen. Dort kám es am Mittwochmorgen in beiden Richtungen zu Verzögerungen von bis zu 30 Minuten, wie die Deutsche Bahn mitteilt.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kontrollen: Das sind die Anweisungen der Bahn
Wie arbeiten Kontrolleure? Was dürfen sie, was nicht? Wir haben bei der Deutschen Bahn nachgefragt.
Kontrollen: Das sind die Anweisungen der Bahn
TU-Warnung kursiert im Netz - Münchner Polizei ermittelt und beruhigt
Ein Foto von einer Waffe, dazu die Warnung, am Montag die Technische Universität München zu meiden: Im Internet kursiert diese mysteriöse Botschaft. Das sagt die Polizei …
TU-Warnung kursiert im Netz - Münchner Polizei ermittelt und beruhigt
Fahrschein „zu spät“ gezeigt: Seniorin (80) soll zahlen und hält es für Schikane
Hilde H. ist empört. Trotz gültigen Tickets soll sie 60 Euro zahlen. „Reine Schikane!“, schimpft die 80-Jährige.
Fahrschein „zu spät“ gezeigt: Seniorin (80) soll zahlen und hält es für Schikane
Bub zum Kindersoldaten trainiert: Mutmaßliches IS-Mitglied in München vor Gericht
Er soll versucht haben, den Sohn seiner Lebensgefährtin zum Kindersoldaten zu trainieren: Vor dem Oberlandesgericht in München beginnt der Prozess gegen ein mutmaßliches …
Bub zum Kindersoldaten trainiert: Mutmaßliches IS-Mitglied in München vor Gericht

Kommentare