Zwischen Hauptbahnhof und Donnersbergerbrücke

Stammstrecke nach Störung wieder frei

Wegen einer technischen Störung an einem Regionalzug war am Nachmittag kurzzeitig die Stammstrecke zwischen Hauptbahnhof und Donnersbergerbrücke gesperrt.

München - Wegen einer technischen Störung an einem Regionalzug ist der Streckenabschnitt zwischen München Hauptbahnhof (tief) und Donnersbergerbrücke gesperrt. Die S-Bahnen werden derzeit an den Bahnhöfen zurückgehalten und warten dort die Dauer der Sperrung ab. Es ist mit Verzögerungen zu rechnen. Zudem kann es kurzfristig zu Zugausfällen kommen. Genaue Informationen zur Dauer der Sperrung liegen noch nicht vor.

Nur wenige Minuten nach der Störungsmeldung gab die S-Bahn München über den Streckenagenten Entwarnung.

Die Störung ist behoben und die Sperrung aufgehoben. Dennoch kommt es derzeit noch zu Verzögerungen von bis zu 20 Minuten und Zugausfällen.

Empfangen Sie kostenlose München-Nachrichten per WhatsApp

tz.de bietet einen besonderen Service an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten aus München direkt über WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos. Hier können Sie sich anmelden.

Unsere besten München-Geschichten posten wir auch auf unseren Facebookseiten Merkur.de und tz München.

mm/tz

Rubriklistenbild: © Ralf Kruse

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchens schönste Stufen zum Ausruhen und Umherschauen
München - München-Touristen googeln Adressen der schönsten Parks und Plätze. Dabei lässt sich unsere Stadt herrlich stufenweise erkunden. Das sind die am besten …
Münchens schönste Stufen zum Ausruhen und Umherschauen
Münchner Plätze: Jetzt kommen die Sommerblumen
Der Einzug der Sommerblumen in die Stadt ist, auch wenn es das Wetter lange nicht vermuten ließ, nicht mehr aufzuhalten. Die Gartenbauer des Baureferats sind bestens …
Münchner Plätze: Jetzt kommen die Sommerblumen
Wetten, dass Sie diese Münchner Fahrpläne noch nicht kennen?
München - Das Verkehrsnetz der MVG kennt fast jeder. Andere spannende Fahrpläne, die Sie zu besonderen Orten in München bringen, haben Sie aber bestimmt noch nie gesehen …
Wetten, dass Sie diese Münchner Fahrpläne noch nicht kennen?
Betrug mit Edel-Jacken: 22-Jährige verurteilt
Sie hatte teure Jacken im Internet zum Verkauf angeboten, aber eigentlich nie welche besessen. Als ihre Opfer nachhakten wurden sie beschimpft. Das Gericht attestierte …
Betrug mit Edel-Jacken: 22-Jährige verurteilt

Kommentare