Vier größte Brauereien

Kein Bier in München: Brauer streiken - Auch Augustiner betroffen

  • schließen

München - In München wird nicht mehr gebraut: Seit 5 Uhr am Dienstagmorgen haben die Mitarbeiter der vier größten Brauereien in der Landeshauptstadt ihre Arbeit niedergelegt.

Dazu hat die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) aufgerufen. Bei Augustiner, Paulaner/Hacker Pschorr, Hofbräu und Spaten-Franziskaner-Löwenbräu stehen seit dem Morgen die Maschinen still. Die Brauer fordern: Sechs Prozent mehr Lohn für die etwa 10.000 Mitarbeiter in Bayern und 50 Euro mehr Geld pro Monat für die Auszubildenden. Die Gewerkschaft rechnet damit, dass etwa 300 Arbeitnehmer teilnehmen.

Auch bei der Telekom wird am Dienstag in ganz Bayern gestreikt. Im Arbeitskampf bei den Brauereien haben die Arbeitgeber bislang lediglich 1,6 Prozent mehr Lohn angeboten. Für NGG-Verhandlungsführer Freddy Adjan ist das ein Magerangebot "trotz eines Rekordjahres 2015 mit Steigerungen im Gesamtbierausstoß von plus 2,5 Prozent und Ausfuhren aus Bayern von plus 21 Prozent", sagte er dem BR.

Update: Während der EM 2016 macht Carlsberg Werbung für sein Bier mit dem Slogan "Probably". Was dahinter steckt, lesen Sie hier

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Rathaus soll sicherer werden: Das sind die Details
Das Thema Sicherheit bleibt ein zentrales in der Stadt. Auch im Münchner Rathaus wird nun verstärkt darauf gesetzt. Der Plan der Verwaltung für Zugangskontrollen und …
Das Rathaus soll sicherer werden: Das sind die Details
Münchner Forscher: Wiesn-Bier verursacht Herzprobleme 
Wenn Wiesn-Besucher Herzrasen bekommen, liegt das nicht unbedingt an einem heißen Flirt, der sich beim Zuprosten mit der Maß Bier ergeben hat. Sondern an der Maß selbst. …
Münchner Forscher: Wiesn-Bier verursacht Herzprobleme 
Essen gehen und Obdachlosen helfen - in München ist das möglich
Speisen und gleichzeitig etwas Gutes tun? Diese Idee überzeugte Anna Kraft und Hannah Eisinger auf Anhieb. Vor drei Jahren setzten sie das Projekt „Hilf Mahl!“ deswegen …
Essen gehen und Obdachlosen helfen - in München ist das möglich
Das sind die Surferwellen in München und Umgebung
München - Surfen in München hat seit über 40 Jahren Tradition. Begonnen hat alles mit den Pauli-Brüdern an der Floßlände in Thalkirchen. Hier finden Sie die besten …
Das sind die Surferwellen in München und Umgebung

Kommentare