+
Tritt nicht mehr an: Sozialreferentin Brigitte Meier.

Stadtpolitik

Nachfolge für Meier: Referentensuche unter Zeitdruck

  • schließen

München - Am Mittwoch hat Münchens Sozialreferentin Brigitte Meier, SPD, angekündigt, nicht mehr für eine weitere Amtszeit zur Verfügung zu stehen. Nächste Woche findet ihre geplante Wahl im Stadtrat nicht statt. Doch wer wird ihren Job übernehmen?

 In den Koalitionsgesprächen 2014 hatte die SPD das Vorschlagsrecht für das Referat erhalten. Das heißt, dass die CSU grundsätzlich verpflichtet ist, SPD-Kandidaten mitzuwählen. Aber wer soll es werden? Die SPD steht jetzt unter Zeitdruck, schnell jemanden zu finden. SPD-Fraktionschef Alexander Reissl hatte schon am Mittwoch angedeutet, es laufe wohl darauf hinaus, dass die Stelle bundesweit ausgeschrieben wird.

„Ich neige auch zu einer Ausschreibung“, erklärte SPD-München-Chefin Claudia Tausend am Donnerstag. Damit widersprach sie Spekulationen über mögliche Kandidaten aus dem Umfeld der Münchner SPD. „Wenn ich Ausschreibung sage, dann meine ich auch Ausschreibung“, sagte Tausend. Heißt wohl: Es soll nicht ausgeschrieben werden und am Ende wird’s dann doch ein Münchner Sozi. Eine monatelange Vakanz auf dem wichtigen Posten befürchtet Tausend nicht. „Frau Meier bleibt ja noch bis zum 1. Juli“, sagte sie. „Aber wir stehen natürlich unter Zeitdruck.“

Den betont auch SPD-Fraktionschef Alexander Reissl. Er verweist darauf, dass geeignete Bewerber in aller Regel erst einmal aus ihren bisherigen Arbeitsverhältnissen herauskommen müssen. „Die Leute, die für sowas in Frage kommen, sitzen ja nicht auf der nächsten Parkbank rum. Die haben ja auch ihre Kündigungsfrist.“ Schon in der kommenden Woche will die SPD-Fraktion im Rathaus endgültig über das weitere Vorgehen entscheiden.  

Lesen Sie hier: Meier muss gehen - Sozialreferentin kündigt Rückzug an

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ort zum Gebet: Kammerspiele helfen Muslimen
Weil gleich mehrere Moscheen wegen Überfüllung geschlossen wurden, mangelt es den Münchner Muslimen an Orten zum Gebet. Nach den Jesuiten der Michaelskirche, boten jetzt …
Ort zum Gebet: Kammerspiele helfen Muslimen
Noch immer nicht aufgeklärt: Isar-Mord jährt sich
Vor vier Jahren wurde Domenico L. von einem Unbekannten niedergestochen. Noch heute ist der so genannte Isar-Mord nicht aufgeklärt - für die Hinterbliebenen kaum …
Noch immer nicht aufgeklärt: Isar-Mord jährt sich
Im Einkaufsrausch: Erster Münchner Hanf-Shop öffnet
Da bekommt der Begriff Einkaufsrausch gleich eine ganz andere Bedeutung. In der Einsteinstraße eröffnet der erste Hanf-Shop Münchens - mit allem, was das Hanf-Herz …
Im Einkaufsrausch: Erster Münchner Hanf-Shop öffnet
Eine Einladung ins Puppensammler-Paradies
Eine Kleinanzeige, oft sind das nur zwei knappe Zeilen. Doch hinter ihnen verbirgt sich manch spannende Geschichte. Zum Beispiel die von einer Münchnerin, die ein …
Eine Einladung ins Puppensammler-Paradies

Kommentare