+
Oberbürgermeister Dieter Reiter. 

Mitarbeiter entlassen

SWM-Skandal: OB Reiter meldet sich zu Wort

Es ist ein handfester Skandal: Der Korruptionsbeauftragte der SWM soll in seine eigene Tasche gewirtschaftet haben. OB Dieter Reiter spricht nun über die Konsequenzen. 

München - Ausgerechnet der Korruptionsbeauftragte der Stadtwerke München (SWM) hat womöglich Geld in die eigene Tasche fließen lassen. Der Leiter der Konzernrevision wurde fristlos entlassen. 

Jetzt meldet sich OB Dieter Reiter (58, SPD) zu Wort: „Der Aufsichtsrat ist von der Geschäftsführung über den Vorgang informiert worden“, sagte Reiter als Aufsichtsratschef. „Der Aufsichtsrat hat dann dem Vorschlag, sich von diesem Mitarbeiter sofort zu trennen, einstimmig zugestimmt. Die restliche Verfolgung dieses Vorgangs ist Angelegenheit der Staatsanwaltschaft.“ 

Die ermittelt jetzt unter anderem wegen Betrugsverdacht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

OEZ-Amoklauf: Waffenhändler geht in Revision
Zu sieben Jahren Haft wurde Philipp K. wegen des Verkaufs von Waffen an den Münchner Amokläufer verurteilt. Seine Verteidigung geht in Revision.
OEZ-Amoklauf: Waffenhändler geht in Revision
Stellwerkstörung behoben: S-Bahnen fahren wieder normal
Zahlreiche Pendler sind Tag für Tag auf den S-Bahn-Verkehr in und um München angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Streckensperrungen und Ausfällen. In …
Stellwerkstörung behoben: S-Bahnen fahren wieder normal
TV-Ärger: Störung im Großraum München
Und das ausgerechnet am Samstagabend zur Prime Time! Im Raum München hatten viele TV-Zuschauer Störungen zu beklagen - und ärgerten sich.
TV-Ärger: Störung im Großraum München
Stadt der Zuagroasten und Singles: So haben sich die Münchner verändert
Ist diese Stadt noch das München, das die Bürger wirklich wollen? Dieser Frage widmen wir uns in einer Serie. Lesen Sie hier in Teil 1: Wer in München lebt.
Stadt der Zuagroasten und Singles: So haben sich die Münchner verändert

Kommentare