+
Oberbürgermeister Dieter Reiter. 

Mitarbeiter entlassen

SWM-Skandal: OB Reiter meldet sich zu Wort

Es ist ein handfester Skandal: Der Korruptionsbeauftragte der SWM soll in seine eigene Tasche gewirtschaftet haben. OB Dieter Reiter spricht nun über die Konsequenzen. 

München - Ausgerechnet der Korruptionsbeauftragte der Stadtwerke München (SWM) hat womöglich Geld in die eigene Tasche fließen lassen. Der Leiter der Konzernrevision wurde fristlos entlassen. 

Jetzt meldet sich OB Dieter Reiter (58, SPD) zu Wort: „Der Aufsichtsrat ist von der Geschäftsführung über den Vorgang informiert worden“, sagte Reiter als Aufsichtsratschef. „Der Aufsichtsrat hat dann dem Vorschlag, sich von diesem Mitarbeiter sofort zu trennen, einstimmig zugestimmt. Die restliche Verfolgung dieses Vorgangs ist Angelegenheit der Staatsanwaltschaft.“ 

Die ermittelt jetzt unter anderem wegen Betrugsverdacht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zoll findet drei Kilo Schlangenköpfe in Paket
Etwa drei Kilo verweste Schlangenköpfe hat der Zoll in München in einem Paket entdeckt. Die rund 20 Köpfe waren zum Verzehr gedacht.
Zoll findet drei Kilo Schlangenköpfe in Paket
Münchner ist „Tänzer des Jahres“
Osiel Gouneo ist für sein Talent für Ballett bekannt. In einer Umfrage von Tanz-Fachleuten wurde er jetzt zum „Tänzer des Jahres“ gewählt.
Münchner ist „Tänzer des Jahres“
Unverschämte Antwort auf S-Bahn-Beschwerde - aber hier stimmt was nicht
Eine Bahnkundin ist wütend. Auf Facebook postet sie eine lange Beschwerde, erhält eine Antwort - und die fällt ziemlich unverschämt aus. Doch antwortet hier wirklich die …
Unverschämte Antwort auf S-Bahn-Beschwerde - aber hier stimmt was nicht
Ladendiebstahl in München: So schlimm ist es wirklich
Die Zahl sinkt, die Alarmbereitschaft steigt: Obwohl es statistisch gesehen weniger Ladendiebstähle gab, schlagen Experten Alarm. Das liegt vor allem an den …
Ladendiebstahl in München: So schlimm ist es wirklich

Kommentare