+
Die Tänzerin kam wiederholt mit dem Gesetz in Konflikt.

Wiederholt Ärger mit der Polizei

Tänzerin (28) vor Gericht - Psychische Probleme?

  • schließen

München - Eine Tänzerin aus Rosenheim kam wiederholt mit dem Gesetz in Konflikt. Nun steht sie vor Gericht. Hat sie psychische Probleme?

Sie soll im Herbst 2015 mehrmals ausgeflippt und handgreiflich geworden sein. Deswegen musste sich die gelernte Metzgerei-Fachverkäuferin Tamara A. (28, Name geändert) aus dem Landkreis Rosenheim gestern vor dem Landgericht verantworten.

Die Frau, die als Tänzerin arbeitete und derzeit arbeitslos ist, soll laut Anklage im Oktober 2015 in einem Café am Marienplatz Getränke im Wert von 11,10 Euro bestellt haben, die sie nicht zahlen konnte. Als Beamte ihre Identität auf der Inspektion feststellen wollten, habe A. die Beamten übel beleidigt. Sie soll um sich geschlagen und getreten haben – dabei verletzte sie zwei Polizistinnen laut Anklage mit Tritten.

Nicht mal einen Monat später seien Beamte in ein Hotel in der Schillerstraße gerufen worden, weil die Angeklagte ein Zimmer nicht verlassen wollte. Auch hier habe sie die Polizisten beschimpft. Außerdem soll sie mit einem Kugelschreiber in der Hand gerufen haben: „Ich stech’ euch ab!“

Als die Beamten sie am Boden fesselten, soll sie nach ihnen getreten haben. Auch sei es ihr gelungen, die Hand aus der Fessel zu lösen und einen Polizisten mit dem Kugelschreiber an der Lippe zu treffen.

Vor Gericht geht es darum, ob eine eingeschränkte Schuldfähigkeit bei der jungen Frau vorliegt, sie in der Psychiatrie untergebracht wird. Tamara A. sagte aus, eine schwere Kindheit gehabt und vom Vater sexuelle Gewalt erfahren zu haben. Fortsetzung am Freitag.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München - Jedes Wochenende ist in München volles Programm - da ist es schwer, die Übersicht zu behalten. Hier finden Sie die größten, wichtigsten und schönsten …
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Wo in der Region neuer Platz zum Wohnen entsteht
München wächst unaufhaltsam. Das Statistische Landesamt rechnet mit 400.000 zusätzlichen Einwohnern in der Region – in weniger als 20 Jahren. Doch wie viel Platz kann …
Wo in der Region neuer Platz zum Wohnen entsteht
U-Bahn zu voll – MVG will Verspätungs-Garantie nicht einlösen
Die MVG wirbt, dass man eine Erstattung im Wert einer Single-Karte bekommt, wenn ein Zug mehr als 20 Minuten Verspätung hat. tz-Leser Michael G. wurde aber trotzdem eine …
U-Bahn zu voll – MVG will Verspätungs-Garantie nicht einlösen
Sturm-Chaos - Unfall bei der S2: “Es gab einen mächtigen Schlag“
Die Orkan- und Gewitterwarnung des DWD am Donnerstagmorgen hat sich den gesamten Tag über auf das S-Bahn-Netz in München ausgewirkt. Erst am Nachmittag wurde es ruhiger. …
Sturm-Chaos - Unfall bei der S2: “Es gab einen mächtigen Schlag“

Kommentare