+
Das Leben in ihrer Heimatstadt kann sie sich nicht mehr leisten: Lotte Wagner musste aus München wegziehen.

Mieten zu hoch

Teures München: Kein Platz mehr für Rentner wie Lotte W.

München - Lotte Wagner bekommt 1300 Euro Rente – mehr als manch anderer Rentner. Dennoch reicht das Geld nicht fürs Leben in München. Die 76-Jährige musste ihre Heimatstadt verlassen. 

Mit 76 Jahren sollte Lotte im wohlverdienten Ruhestand sein. Doch die Rentnerin muss auf 400-Euro-Basis arbeiten - um sich irgendwie ihr Leben finanzieren zu können. Ihr Schicksal ist kein Einzelfall.

Lesen Sie die ganze Geschichte auf unserem Partner-Portal "tz.de".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kontrollen: Das sind die Anweisungen der Bahn
Wie arbeiten Kontrolleure? Was dürfen sie, was nicht? Wir haben bei der Deutschen Bahn nachgefragt.
Kontrollen: Das sind die Anweisungen der Bahn
TU-Warnung kursiert im Netz - Münchner Polizei ermittelt und beruhigt
Ein Foto von einer Waffe, dazu die Warnung, am Montag die Technische Universität München zu meiden: Im Internet kursiert diese mysteriöse Botschaft. Das sagt die Polizei …
TU-Warnung kursiert im Netz - Münchner Polizei ermittelt und beruhigt
Fahrschein „zu spät“ gezeigt: Seniorin (80) soll zahlen und hält es für Schikane
Hilde H. ist empört. Trotz gültigen Tickets soll sie 60 Euro zahlen. „Reine Schikane!“, schimpft die 80-Jährige.
Fahrschein „zu spät“ gezeigt: Seniorin (80) soll zahlen und hält es für Schikane
Bub zum Kindersoldaten trainiert: Mutmaßliches IS-Mitglied in München vor Gericht
Er soll versucht haben, den Sohn seiner Lebensgefährtin zum Kindersoldaten zu trainieren: Vor dem Oberlandesgericht in München beginnt der Prozess gegen ein mutmaßliches …
Bub zum Kindersoldaten trainiert: Mutmaßliches IS-Mitglied in München vor Gericht

Kommentare