+
Das Leben in ihrer Heimatstadt kann sie sich nicht mehr leisten: Lotte Wagner musste aus München wegziehen.

Mieten zu hoch

Teures München: Kein Platz mehr für Rentner wie Lotte W.

München - Lotte Wagner bekommt 1300 Euro Rente – mehr als manch anderer Rentner. Dennoch reicht das Geld nicht fürs Leben in München. Die 76-Jährige musste ihre Heimatstadt verlassen. 

Mit 76 Jahren sollte Lotte im wohlverdienten Ruhestand sein. Doch die Rentnerin muss auf 400-Euro-Basis arbeiten - um sich irgendwie ihr Leben finanzieren zu können. Ihr Schicksal ist kein Einzelfall.

Lesen Sie die ganze Geschichte auf unserem Partner-Portal "tz.de".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stammstrecke: Verspätungen, Teilausfälle und Umleitungen
München - Auf der Stammstrecke kam es am Samstagabend wegen der ärztlichen Versorgung eines Fahrgastes zu Verspätungen, Teilausfällen und Umleitungen bei der S-Bahn.
Stammstrecke: Verspätungen, Teilausfälle und Umleitungen
Amidou floh aus Todesangst - doch der Schwulenhass holt ihn ein
München - Homosexuelle Flüchtlinge wie Amidou (Name geändert) können der Angst auch in München nicht entkommen. Sie werden von Landsleuten bedroht und angefeindet. Die …
Amidou floh aus Todesangst - doch der Schwulenhass holt ihn ein
Grippe-Alarm: Schon über 520 Fälle in der Stadt
München - Sie beginnt meist mit Halsschmerzen, der ganze Körper tut weh – und dann kommt das hohe Fieber inklusive Schüttelfrost: die Grippe. Und die gefährliche …
Grippe-Alarm: Schon über 520 Fälle in der Stadt
200.000 Euro an Amoklauf-Opfer von München ausbezahlt
München - Vor sechs Monaten erschütterte der Amoklauf am Olympiaeinkaufszentrum München. Nun wurde ein Teil des Hilfsfonds an die Opfer ausbezahlt.
200.000 Euro an Amoklauf-Opfer von München ausbezahlt

Kommentare