+
Stromunfall am Bahnhof in St. Johann: Ein 16-Jähriger aus München starb, als er auf einen Güterwaggon stieg und einen tödlichen Stromschlag erlitt.

Er stieg bei Schneeballschlacht auf Güterwaggon

Tödlicher Stromschlag: 16-Jähriger aus München stirbt im Ski-Urlaub

Schreckliches Ende eines Ski-Urlaubs. Ein 16-Jähriger aus München starb in der Nacht auf Donnerstag, als er aus Spaß auf einen Güterwaggon stieg und dabei einen tödlichen Stromschlag bekam.

Tirol - Ein schrecklicher Unfall hat sich in der Nacht auf Donnerstag gegen 1.30 Uhr in St. Johann ereignet, als ein 16-jähriger Junge auf einen Güterwaggon stieg und daraufhin in einen Stromkreis geriet. Er verstarb noch am Ort des Geschehens, der Notarzt konnte nur noch den Tod des Jungen feststellen.

Der 16-Jährige war während seines Skiurlaubs mit seiner Cousine am Bahnhof unterwegs, als die beiden eine Schneeballschlacht begannen. Dafür stieg er auf einen abgestellten Kesselwaggon. „Dabei ist es zu einem Stromüberschlag gekommen, auch ohne Berühren der Leitung“, so ein Sprecher der Landespolizeidirektion Tirol in Innsbruck. 15000 Volt schossen dabei durch seinen Körper, der Junge dürfte vor den Augen seiner Cousine gestorben sein. Die Mutter, die sich ebenfalls im Wintersport-Ort aufhielt, wurde in der Nacht alarmiert.

Video: Lebensgefährlicher Kletterausflug

mc/ nz/Video: Glomex

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Professionelle Aufräum-Trainerin gibt Ihnen wertvolle Tipps
Maja Dvorak ist eine echte Fleißbiene: Mit ihrem Aufräumservice machte die heute 43-Jährige ihre Leidenschaft zum Beruf. Die Nachfrage nach den Künsten der Expertin ist …
Professionelle Aufräum-Trainerin gibt Ihnen wertvolle Tipps
„Darum ist das Frühlingsfest so viel besser als die Wiesn“, behauptet unser Kollege
Unser oberbayerischer Onlineredakteur Franz Rohleder hasst die Wiesn, und sagt: Das Frühlingsfest auf der Theresienwiese ist so viel besser! Er hat gute Argumente für …
„Darum ist das Frühlingsfest so viel besser als die Wiesn“, behauptet unser Kollege
München ist die sicherste Großstadt - Frankfurt mehr als doppelt so gefährlich 
Im Vergleich zu anderen deutschen Großstädten wie Frankfurt, Hannover oder Berlin, lebt es sich in München besonders sicher. Auch Augsburg schneidet gut ab. 
München ist die sicherste Großstadt - Frankfurt mehr als doppelt so gefährlich 
„Andere machen das doch auch“: Elf Ausreden, die die Münchner Polizei ständig hört
Wir haben die Münchner Polizei gefragt, welche Ausreden sie fast jeden Tag hört. Die Liste der Sprüche, die wir zurückbekommen haben, ist an Witzigkeit und Dreistigkeit …
„Andere machen das doch auch“: Elf Ausreden, die die Münchner Polizei ständig hört

Kommentare