+
Wird jetzt alles gut? Ein Spender für den kleinen Alex scheint gefunden.

Typisierungsaktion offenbar erfolgreich

Hoffnung für schwerkranken Alex: Spenderin gefunden!

München - Die Typisierungsaktion für den schwerkranken Alex war erfolgreich. Nun soll dem Kleinen schnell geholfen werden. Auf ihn wartet aber eine harte Zeit.

Die Typisierungsaktion in Feldkirchen.

Alex' Eltern sind überglücklich. Die Hoffnung auf die Rettung ihres Babys steigt: "Die Oberärztin im Klinikum Schwabing hat uns mitgeteilt, dass eine Spenderin gefunden wurde", sagt Papa Markus Sperl. Bei einer Typisierungsaktion in Feldkirchen hatten sich 1089 Menschen registrieren lassen. Denn nur eine Stammzellenspende kann Alex helfen, die tödliche Hämophagozytische Lymphohistiozytose (HLH) zu überwinden.

"Es ist toll, dass es so schnell gegangen ist, damit haben wir nicht gerechnet", sagt der 31-jährige Rettungsassistent. In der ersten Novemberwoche soll das Knochenmark eingesetzt werden. Zuvor muss Alex sieben Tage lang eine Chemotherapie über sich ergehen lassen. "Sein Immunsystem wird lahm gelegt, da wird es ihm sehr dreckig gehen." Am achten Tag wird transplantiert.

icb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lehrpfad für Münchens Musikgeschichte: Hier rockte unsere Stadt
Einen Pfad durch Münchens Rockgeschichte fordern die Grünen in einem Antrag. Radiomoderator Fritz Egner und Rockmuseums-Chef Herbert Hauke haben schon einmal ein paar …
Lehrpfad für Münchens Musikgeschichte: Hier rockte unsere Stadt
Kein Interesse an „Wohnen für alle“
Es sollte ein wohnungspolitischer Paukenschlag sein. Doch das Programm „Wohnen für alle“ verläuft bislang schleppend. Grund: Das Interesse privater Bauträger tendiert …
Kein Interesse an „Wohnen für alle“
Mit Tempo 135 durch die 50er-Zone
Großeinsatz gegen Bleifuß-Piloten: Wer am Wochenende in München mit seinem Auto zu schnell unterwegs war, hatte schlechte Karten.
Mit Tempo 135 durch die 50er-Zone
Grüne fordern: Parkgebühren erhöhen, ÖPNV vergünstigen 
Den Grünen im Stadtrat sind die stetig steigenden ÖPNV-Preise ein Dorn im Auge. Die Fraktion hat eine Idee, wie sich dies für Bürger und Stadt ausgleichen ließe. 
Grüne fordern: Parkgebühren erhöhen, ÖPNV vergünstigen 

Kommentare