+
Im Polizeipräsidium München findet die Typisierungsaktion statt.

Geringer Aufwand, große Wirkung

Typisierungsaktion der Münchner Polizei

München -Im Kampf gegen Leukämie organisiert die Polizei München in Kooperation mit der Stiftung Aktion Knochenmarkspende (AKB) eine groß angelegte Typisierungsaktion. Jeder kann helfen.

Stattfinden wird die Typisierungsaktion am Donnerstag, 28.07.2016, in der Zeit von 09.00 bis 16.00 Uhr im Polizeipräsidium München in der Ettstraße 2. Diese gemeinsame Aktion und Zusammenarbeit geht zurück auf die Leukämieerkrankung des langjährigen, inzwischen pensionierten, Polizeibeamten Norbert Henz. Während der Planung der gemeinsamen Veranstaltung konnte "mit viel Glück", wie die Polizei mitteilt, in der weltweit vernetzten Stammzellendatenbank bereits ein geeigneter Spender für Norbert Henz gefunden werden. 

Nichtsdestotrotz hoffen immer noch viele Leukämiepatienten auf einen für sie geeigneten Spender. Jährlich erkranken in der Bundesrepublik Deutschland laut Deutscher Krebsgesellschaft rund 11.400 Menschen an dieser Krebsart. Die Heilungschancen stehen gut – unter der Voraussetzung, dass ein passender Stammzellenspender gefunden wird. 

Die Münchner Polizei um Präsident Hubertus Andrä möchte daher durch die Typisierungsaktion am Donnerstag einen Beitrag dafür leisten, dass mehr Patienten wieder Hoffnung auf ein unbeschwertes Leben haben können.  Daher sind alle aufgefordert, die bisher noch nicht typisiert sind, zu der Veranstaltung ins Polizei Präsidium zu kommen. „Der Aufwand ist gering und die Wirkung unter Umständen so groß", heißt es in einer Pressemitteilung. Alle wichtigen Informationen zur Aktion finden Sie hier.

Billig ist die Typisierung freilich nicht: Jede Untersuchung kostet rund 50 Euro an Laborkosten für die aufwendige Analyse der DNA. Die AKB ist daher nicht nur auf Freiwillige angewiesen, sondern benötigt auch Geldspenden. Um die AKB zu unterstützen, hat der Verein „Polizisten helfen – Polizeifreunde München e.V.“ ein Spendenkonto eingerichtet: 

Sonderkonto des Vereins „Polizisten helfen e.V.“ 
Bank: Sparda Bank München
IBAN: DE10 7009 0500 0402 7420 20 
Verwendungszweck: Sonderkonto für Norbert Henz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchner Paar vor Gericht – wegen 1,44 Euro Pfand
Sie fischten 18 Pfandflaschen aus einem Altglascontainer. Nun standen ein Rentner und seine Frau vor Gericht - und mussten wegen 1,44 Euro durch zwei Instanzen.
Münchner Paar vor Gericht – wegen 1,44 Euro Pfand
Retter bergen 15-Jährige tot aus dem Eisbach
Am Montagabend lief im Englischen Garten ein Großeinsatz der Polizei: Ein Mädchen war in den Eisbach gesprungen oder gefallen und verschwunden. Zwei Stunden später wurde …
Retter bergen 15-Jährige tot aus dem Eisbach
Gibt es bald USB-Ladestationen an MVG-Haltestellen?
Gibt es bald USB-Ladestationen fürs Handy an Bus- oder Tram-Haltestellen in München? Einen solchen Antrag hat jetzt der Bezirksausschuss Berg am Laim gestellt.
Gibt es bald USB-Ladestationen an MVG-Haltestellen?
Münchner traut sich bei Bergtour nicht weiter 
Verstiegen und dann nicht mehr weiter getraut hat sich ein Münchner Bergsteiger am Sonntag am Hochstaufen im Berchtesgadener Land. Die Bergwacht befreite ihn aus seiner …
Münchner traut sich bei Bergtour nicht weiter 

Kommentare