+
Der Angeklagte Ludwig Joachim D. (l) mit seinem Anwalt Peter Guttmann.

"U-Bahn-Schubser": Zwei Jahre und neun Monate Haft

München - Der sogenannte U-Bahn-Schubser aus München muss für 33 Monate ins Gefängnis, weil er eine Schülerin vor einen fahrenden Zug gestoßen hatte. Der 70-Jährige wischte sich beim Urteilsspruch am Mittwoch vor dem Münchner Schwurgericht Tränen aus den Augen.

Die Tat hatte er glaubhaft bereut, sich entschuldigt und bereits freiwillig Schmerzensgeld an das Opfer gezahlt. Er wurde abweichend von der Anklage des Mordversuchs nur wegen gefährlicher Körperverletzung bestraft, mit zwei Jahren und neun Monaten Haft.

Videos zum Thema:

Der Rentner hatte am 2. Juni 2008 eine damals 13-jährige Schülerin auf einem Schwabinger U-Bahnhof gegen einen einfahrenden Zug gestoßen. Das Mädchen geriet dabei zwischen zwei Waggons und wurde nur dank eines "enormen Glücksfalles", so der Vorsitzende Manfred Götzl, auf den Bahnsteig zurück geschleudert, wo es mit Prellungen und Schürfwunden liegen blieb. Manche Zuschauer im voll besetzten Saal bewerteten das Urteil am Mittwoch als "zu milde". Rechtskräftig ist es zudem noch nicht. Der Staatsanwalt hatte fünf Jahre Haft wegen Mordversuchs gefordert. Der Verteidiger plädierte dagegen auf eine Bewährungsstrafe, also höchstens zwei Jahre.

Dieses Bild einer Überwachungskamera der der Münchner U-Bahn überführte den Täter.

Das Thermometer zeigte über 30 Grad an jenem frühen Nachmittag, die Schüler hatten hitzefrei. Eine Gruppe tollte am Bahngleis herum, respektierte auch den gelben Sicherheitsstreifen nicht. Das ärgerte den Angeklagten, einen "stark an gesellschaftlichen Normen orientierten" Mann. Strenge Maßstäbe lege er insbesondere an das Verhalten anderer an, so der Richter. Ein Junge streifte den Rentner, als er hinter ihm vorbeilief. Der Angeklagte erwartete eine Entschuldigung, die nicht kam. Stattdessen rannte die 13-Jährige vorbei, wich auf den Sicherheitsstreifen aus. Götzl: Sie "hielt sich nicht an die Regeln, das veranlasste den Angeklagten in seiner Selbstgerechtigkeit zu der Tat". Er versetzte dem Mädchen einen kräftigen Stoß mit der Schulter, "ein Schubser war das nicht".

Der Angeklagte hatte in diesem Augenblick ein geschlossenes Zugteil vor sich, nicht die Lücke zwischen den Waggons. Deshalb nahm das Gericht im Gegensatz zur Staatsanwaltschaft nicht an, dass der frühere Versicherungsangestellte den Tod der Schülerin in Kauf genommen habe. Eine Abwehrreaktion, wie der Rentner behauptet, war der Stoß aber nicht, das beweise die Aufzeichnung der Videokamera. Götzl: "Sie gingen auf das Opfer zu, nicht das Opfer auf Sie."

Der Rentner, der am Tattag zunächst Vorhaltungen seiner Frau über sein Benehmen mit einem rüden "Selber schuld!" quittierte und in die U-Bahn stieg, besann sich schon bald eines Besseren. Er bat das Opfer in einem Brief aus der Haft um Verzeihung und zahlte freiwillig 10 000 Euro Schmerzensgeld. Das Mädchen nahm die Entschuldigung an, mehr noch: Die jetzt 14-Jährige ließ über ihren Anwalt mitteilen, sie lege auf eine harte Bestrafung des "alten Herrn" keinen Wert.

dpa

Lesen Sie auch

Staatsanwalt fordert für U-Bahn-Schubser fünf Jahre Haft

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

CSU will Ruheoase in Münchner Altstadt schaffen - Autos sollen unterirdisch verschwinden
München: Die Herzog-Wilhelm-Straße soll zur Ruheoase in der Altstadt werden, das ist der Plan von Bürgermeister Manuel Pretzl und CSU-OB-Kandidatin Kristina Frank.
CSU will Ruheoase in Münchner Altstadt schaffen - Autos sollen unterirdisch verschwinden
Münchner CSU mit ungewöhnlichem Vorschlag: Parkhaus soll ÜBER A9 gebaut werden
Der CSU-Bürgermeister Manuel Pretzl will ein Parkhaus über der A9 bauen. Damit soll auch der Parksuchverkehr verringert werden.
Münchner CSU mit ungewöhnlichem Vorschlag: Parkhaus soll ÜBER A9 gebaut werden
Deutsches Museum: Schon wieder Kostenexplosion bei Sanierung - interessanter Vergleich mit Elbphilharmonie
Die Kosten für die Sanierung des Deutschen Museums sind erneut in die Höhe geschnellt. Bund und Freistaat haben zusätzliche Millionen bereitgestellt.
Deutsches Museum: Schon wieder Kostenexplosion bei Sanierung - interessanter Vergleich mit Elbphilharmonie
Münchens schönste Weihnachtsmärkte: Adressen, Öffnungszeiten, Besonderheiten
Besser als auf einem der zahlreichen Münchner Weihnachtsmärkte lässt sich die Adventszeit kaum genießen. Wir verraten Ihnen die schönsten Adressen für Glühwein und …
Münchens schönste Weihnachtsmärkte: Adressen, Öffnungszeiten, Besonderheiten

Kommentare