Überfall in Massage-Salon

München - Ein unbekannter Mann hat eine Masseurin mit einem Messer bedroht und beraubt.

Laut Polizei hatte sich der Täter am Sonntag ab 19 Uhr in einem Massage-Salon an der Gabelsberger Straße (Maxvorstadt) zunächst eine Stunde lang massieren lassen. Danach forderte er von 49-jährigen Thailänderin Geschlechtsverkehr, was diese ablehnte. Der etwa 40-Jährige packte die Frau am T-Shirt und zerriss dieses am Dekolletee. Als die Masseurin flehte, ihr nichts zu tun, ließ er von ihr ab und zog sich an.

Als es den Anschein hatte, dass der Mann den Salon verließe, zückte dieser jedoch plötzlich ein Messer und verlangte Geld. Die Masseurin weigerte sich zunächst, als er jedoch weiterhin mit dem Messer vor ihr herumfuchtelte, händigte sie ihm gut 1000 Euro aus. Anschließend flüchtete der Räuber.

Der etwa 40 Jahre alte Mann ist von kräftiger Statur. Bekleidet war er mit Jeans, blaukariertem Hemd, schwarzem Kurzmantel, braunen Winterstiefeln und einem roten Schal. Die Polizei erbittet Hinweise, 089/2910-0. (sri)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Initiatoren des Radentscheids einigen sich mit OB: Zehn Projekte pro Quartal
Die Sicherheit für Radfahrer soll bei der Umsetzung des Radentscheids München oberste Priorität haben. Darauf haben sich OB Dieter Reiter und die Initiatoren des …
Die Initiatoren des Radentscheids einigen sich mit OB: Zehn Projekte pro Quartal
Streit um Haushalt: FDP wirft Groko blamable Bilanz vor
Die FDP und ihr OB-Kandidat Jörg Hoffmann kritisieren die Finanzpolitik von CSU und SPD. „Die Bilanz der zurückliegenden Jahre ist blamabel. Enorme Steuereinnahmen der …
Streit um Haushalt: FDP wirft Groko blamable Bilanz vor
Korruptionsbericht: Sieben Fälle von Bestechung bei der Stadt München
In sieben Fällen haben Münchner Bürger versucht, Mitarbeiter der Stadt zu bestechen. In einem weiteren Fall musste ein Angestellter der GWG seinen Hut nehmen, weil gegen …
Korruptionsbericht: Sieben Fälle von Bestechung bei der Stadt München
Baustelle Hauptbahnhof: Wohin verschwinden die Trinker? Stadt will Studie
Die Verwaltung will eine Untersuchung über die Situation von übermäßig oder krankhaft alkoholkonsumierenden Personen und Personengruppen in Auftrag geben. Die Studie …
Baustelle Hauptbahnhof: Wohin verschwinden die Trinker? Stadt will Studie

Kommentare